1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Wahl in Osburg für den 19. März angesetzt

Wahl in Osburg für den 19. März angesetzt

Der Termin für die Wahl eines neuen Ortsbürgermeisters in Osburg steht fest. Die etwa 1800 Wahlberechtigten des Hochwaldortes werden für Sonntag, 19. März, an die Urnen gerufen.

Dieser Terminvorschlag des Gemeinderats Osburg hat die Kreisverwaltung Trier-Saarburg mittlerweile bestätigt.
Falls es zu einer Stichwahl kommen sollte, wäre diese am 2. April. Die Frage ist nur, ob sich in Osburg ein Kandidat oder eine Kandidatin finden, die die Nachfolge von Ortsbürgermeister Hubert Rommelfanger (FWG) antreten wollen. Dieser hatte aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt erklärt (TV vom 7. Dezember 2016).
Bisher ist offenbar noch kein Bewerber in Sicht. Ihm sei nicht bekannt, dass aus den Reihen der Gruppierungen im Gemeinderat Interesse bestehe zu kandidieren, sagt Rommelfanger. Im Rat sind FWG, CDU und SPD vertreten. Die Bewerbungsfrist läuft Ende Januar ab. Geht keine gültige Bewerbung ein, so ist der Ortsbürgermeister laut Gemeindeordnung spätestens acht Wochen nach dem ausgefallenen Wahltermin vom Gemeinderat zu wählen. alf