1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Bundestagswahl 2021: Sascha Kohlmann kandidiert in Trier für Freie Wähler

Bundestagswahl : Neue Partei für die nächste Wahl: Sascha Kohlmann kandidiert jetzt für die Freien Wähler

Sascha Kohlmann will die Freien Wähler beim Sprung in den Bundestag unterstützen. Er gehört bei der Bundestagswahl 2021 zu den Direktkandidaten im Wahlkreis Trier.

 Insgesamt 24 Parteien werben im Wahlkreis Trier um Stimmen bei der Bundestagswahl am 26. September. Über die Erststimmen wird dabei eine Person als Direktvertretung im Parlament bestimmt. Der Trierische Volksfreund stellt die Kandidatinnen und Kandidaten vor: was sie antreibt, welche Erfahrungen sie geprägt haben und was sie mit der Region verbindet.

Vor der Bundestagswahl 2021: Sascha Kohlmann wechselt zu Freien Wählern

Neben den sechs bereits im aktuellen Bundestag vertretenen Parteien machen sich – bestärkt durch Umfragen und jüngste Erfolge bei Landtagswahlen – auch die Freien Wähler Hoffnungen auf einen Sprung über die Fünf-Prozent-Hürde bei den Zweitstimmen. Mit seiner Kandidatur für das Direktmandat im Wahlkreis Trier möchte Sascha Kohlmann dieses Ziel fördern. Der 46-jährige Schillinger ist kein Unbekannter im politischen Umfeld. Bei der jüngsten Landtagswahl trat er als Spitzenkandidat für Trier-Saarburg an – damals allerdings noch für die CDU. Dass er diese frühere Partei-Heimat nach 18 Jahren verlassen hat, begründet Kohlmann mit einem zunehmenden Widerspruch gegen seine Grund­überzeugung: „Es wurde zu viel nur noch von den Parteiführungen in Berlin und Mainz verordnet. Politik von unten nach oben wurde nicht gewünscht. Doch gerade das ist mir wichtig.“

Sascha Kohlmanns großes politisches Anliegen

Die kommunale Ebene sollte aus Kohlmanns Sicht wieder stärkeres Gewicht gegenüber Bund und Land erhalten. Entsprechend sei ihm gerade sein Engagement im Kommunalen wichtig. Hier fand auch vor vielen Jahren sein Einstieg in die Politik statt. „Mein Nachbar war stellvertretender Vorsitzender der CDU in Schillingen. Er hat mich damals gefragt, ob ich nicht Lust hätte, selbst aktiv zu werden“, erzählt Kohlmann. Neben dem Einsatz für konkrete Anliegen der Bürger vor Ort habe ihm der familiäre Umgang im Ortsverein sehr gut gefallen. Mit dem Versuch, diesem Politikstil auch auf Landesebene zu Geltung zu verhelfen, sei er allerdings gescheitert, meint Kohlmann. Bei den Freien Wählern sieht er hingegen ein großes Interesse an der kommunalen Basis. Hier, ist er sicher, setzt man auf das Konzept „von unten nach oben“.

Beruf und Privatleben: Wer ist der Direktkandidat im Wahlkreis Trier?

Für dieses Grundprinzip hat Kohlmann auch schon in seiner beruflichen Laufbahn Wechsel in Kauf genommen. Nach dem Abschluss der Hauptschule in seiner Geburtsstadt Pirmasens absolvierte er bei der Deutschen Bundespost eine Ausbildung zum Kommunikationstechniker. Anschließend wurde die Bundeswehr sein Arbeitgeber, er war für die Luftwaffe in Trier und Birkenfeld tätig. Aber irgendwann ging ihm dort der Spaß verloren, weil Hinweise auf Missstände und Verbesserungsvorschläge kein Gehör fanden. „Da kamen dann Sprüche wie: Ihr Dienstgrad ist zu niedrig, um solche Dinge beurteilen zu dürfen“, gibt Kohlmann sarkastisch wieder. Also wählte er einen neuen Weg, ließ sich zum Industriekaufmann und Betriebswirt aus- und weiterbilden. „Das war eine interessante Erfahrung mit Mitte 30 noch mal in die Berufsschule zu gehen“, erinnert er sich gerne zurück. Seine neue Arbeitsstelle fand Kohlmann bei ThyssenKrupp Bilstein in Schillingen, wo er bis heute aktiv ist.

Die Hochwaldgemeinde war lange davor zur Heimat für ihn und seine Familie geworden. Neben dem Ehepaar Kohlmann, der 20-jährigen Tochter und dem 13-jährigen Sohn zählt dazu seit einem Dreivierteljahr noch ein junger Hund. Zeit für Hobbys bleibt Sascha Kohlmann nicht viel: Neben Familie und Beruf fülle das politische Engagement diesen Raum aus. Früher war er noch aktiv im Männergesangverein Liederkranz Schillingen. Doch weil er einen regelmäßigen Probenbesuch nicht mehr sichern konnte, zog er sich hier vor Jahren als Sänger zurück. Bei der Musik beschränkt Kohlmann sich heute aufs Zuhören: Aktuelles Chart-Programm läuft meistens über sein Radio.

Beim Kulinarischen verfolgt der Schillinger dann aber doch eine Leidenschaft, die man durchaus als Hobby werten könnte. „Zu einem guten Stück Fleisch vom Grill sage ich nie Nein“, bekennt er. Auf seinen fünf verschiedenen Grills landen aber auch alle möglichen anderen Gerichte bis hin zu Desserts. Hauptsache: Kochen im Freien! Ansonsten ist Kohlmann noch Anhänger traditioneller Hausmannskost. Die gehört für ihn zu den vielen Aspekten, die ein Leben im ländlichen Raum lebenswert machen. Für Kohlmann hat die Region Trier genau die richtige Mischung an Vorzügen von Ländlichem und Natur sowie einem trotzdem breiten Kultur- und Freizeitangebot. „Ich fühle mich hier total wohl.“

Vor der Bundestagswahl 2021 finden Sie auf volksfreund.de auch die wichtigsten Informationen über den den Wahlkreis Bitburg und den Wahlkreis Mosel/Rhein-Hunsrück.