Top-Athleten der 70er-Jahre Visionen und schleichender Verfall: Was passiert mit dem Trierer Waldstadion?

Trier · Vor mehr als einem Jahr hat der Volksfreund über Ideen und Wünsche bezüglich des maroden Waldstadion-Areals in Trier berichtet. Wie sieht die Realität heute aus?

 Einer von vielen Höhepunkten der einstigen Pfingstsportfeste im Trierer Waldstadion: Mark Winzenried (USA) siegt 1973 vor 3500 Zuschauern im 800-Meter-Lauf in 1:47,1 Minuten knapp vor Paul-Heinz Wellmann (TV Haiger, 1:47,3 Minuten).

Einer von vielen Höhepunkten der einstigen Pfingstsportfeste im Trierer Waldstadion: Mark Winzenried (USA) siegt 1973 vor 3500 Zuschauern im 800-Meter-Lauf in 1:47,1 Minuten knapp vor Paul-Heinz Wellmann (TV Haiger, 1:47,3 Minuten).

Foto: privat

Die Hoffnung war da. Indem der Post-Sportverein Trier e.V. (PST) als Mieter des Waldstadions vom Institut für Sportstättenentwicklung eine Bedarfsanalyse vornehmen ließ und an der Hochschule Trier sowie der Frankfurt University of Applied Science einen studentischen Ideen-Wettbewerb zur Zukunft des Areals initiierte, wollte Triers größer Verein (mehr als 3000 Mitglieder) eine Diskussion in Gang setzen. Was tun, um den Verfall der traditionsreichen Sportstätte zu verhindern?