Wandern auf den Spuren des heiligen Benedikts

Wandern auf den Spuren des heiligen Benedikts

Rund eine Woche lang sind die 30 Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus dem Bistum Trier unterwegs durch Mittelitalien gewesen. Jeden Tag gingen sie etwa 20 Kilometer auf dem Weg auf den Spuren des heiligen Benedikts.

Mit dem Bus fuhren die Teilnehmer der vierten Diözesanjugendwallfahrt zum Ausgangsort Subiaco. Hier lebte Benedikt um das Jahr 500 für einige Jahre als Einsiedler. In fünf Etappen folgen die jungen Pilger seinen Spuren - über Fiuggi nach Abbazia di Casamari, Arpino und Roccasecca bis nach Montecassino, wo der Heilige begraben liegt. Dort feierte die Gruppe Gottesdienst mit dem Generalvikar des Bistums Trier, Georg Holkenbrink, der die jungen Leute auf einem Teil der Wallfahrt begleitet hat. Im vergangenen Jahr pilgerten die Teilnehmer auf den Spuren des heiligen Franziskus\', im kommenden Jahr geht es nach Irland auf den Weg des heiligen Patricks. (red)/Foto: Bistum Trier