Wanderung und Neuwahlen

TRIER. (red) Zu einer Weinlagewanderung hatte die Weinbruderschaft Augusta Treverorum e. V. eingeladen. Es ging durch die Weinlagen Longuicher Herrenberg, Maximiner Herrenberg und Schweicher Annaberg. Die Weinfreunde erlebten unter der Führung von Bruderschaftsrat Jürgen Schlöder und der Ortsbürgermeisterin Kathrin Schlöder mit fundierten Aussagen viel über weinbauliche, historische, geografische und geologische Gegebenheiten.

In der Lage Longuicher Herrenberg erwartete die Wandergruppe ein deftiges Sektfrühstück, und im Schweicher Annaberg stärkte die Wanderer ein Lagewein. Hoch oben in den Steillagen gegenüber Longuich war der Blick frei auf vier von fünf angrenzende Landschaften. Unmittelbar bei Longuich, so führte Schlöder aus, findet ein abrupter Wechsel des Landschaftsbildes zwischen dem weiten Trierer Kastental und dem engen Terrassental der Mittelmosel statt. In einer Mitgliederversammlung am Freitag, 8. September, steht die Wahl eines neuen Bruderschaftsmeisters der Weinbruderschaft an. Klaus Cristmann, seit zehn Jahren Bruderschaftsmeister, steht für eine Wiederwahl nicht mehr zu Verfügung. Christmann (Kirchhain) übernahm das Amt des Bruderschaftsmeisters 1996 vom Gründer der Weinbruderschaft Augusta Treverorum und langjährigen Bruderschaftsmeister Benedikt Engel. Für die Neuwahl steht ein Kandidat aus den Reihen der Weinbruderschaft zur Verfügung.