1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Wann und wie ist ein Mann ein Mann?

Wann und wie ist ein Mann ein Mann?

Bei einem Studien- und Impulstag unter dem Titel "Männer werte" beschäftigten sich 27 Männer aus dem ganzen Bistum mit dem Thema Werte und Wertewandel.

Trier. (red) Der Wertewandel und die Besinnung auf "unsere" Werte wird immer wieder besprochen und diskutiert - aber wie sehen Männerwerte aus und gibt es diese überhaupt? Diese Frage stellten das Männernetzwerk Bistum Trier und die Katholische Familien- und Erwachsenenbildung im Bistum Trier während eines Studien- und Impulstags im Robert-Schuman-Haus.

Über die Notwendigkeit, sich mit den eigenen Perspektiven und Erwartungen an eine christlich orientierte Männerbildung auseinanderzusetzen, sprachen die Teilnehmer unter dem Titel "Männerwerte". Das Männernetzwerk gab einen Einblick darin, welche Aktionsfelder die Politik für die Männerbildung und -förderung im Hinblick auf die Gleichstellungspolitik für Jungen und Männer sieht. Es wurden zudem die aktuellen Entscheidungen des Bundesministeriums vorgestellt. Den Abschluss der Veranstaltung bildeten Berichte aus der Praxis der vorhandenen Männerbildung und ein Ausblick auf weitere Aktionen für die Männerarbeit im Bistum Trier.

Geplant für den Herbst 2010 ist ein Fortbildungsseminar unter dem Thema "Was Männer lebendig macht".

Um den Gestaltungsprozess weiterzuführen und zu unterstützen, sind alle interessierten Männer aus dem ganzen Bistum auf der Katholischen Akademie zu nächstem Studien- und Impulstag am 22. März 2011 eingeladen.

Das Männernetzwerk des Bistums Trier ist eine seit drei Jahren bestehende informelle Plattform. Ziel ist die Vernetzung und Weiterentwicklung von katholischer (Bildungs-)arbeit mit, von und für Männer. Eine Aufgabe der Männerarbeit ist es, Angebote zu schaffen, mit deren Hilfe sich Männer mit den veränderten Anforderungen an sie auseinandersetzen und sich so auf die Suche nach einem neuen männlichen Selbstverständnis machen können.