Warm anziehen zum Endspurt!

TRIER. Der Rosenmontag ist der Höhepunkt des Straßenkarnevals! Zehntausende Jecken singen und tanzen auf den Straßen, kleine Cowboys, Ritter und Prinzessinnen sammeln bei eisigen Temperaturen mit rotgefrorenen Fingern Süßigkeiten ein. Rote Nasen bei "großen" Narren rühren dabei nicht immer allein von der Kälte – der ein oder andere Schnaps hilft häufig nach.

Die Berliner sind gebacken, die Kostüme mit letzten Accessoires vervollständigt, die Kamelle wurfbereit verpackt: Zehntausende Jecken und Schaulustige werden heute Mittag zum Trierer Rosenmontagszug erwartet, der Eurener Umzug startet um 14.30 Uhr.In Euren, Zewen, Irsch und Pfalzel schlängelten sich die Umzüge bereits am Sonntag durch die Straßen. Jede Menge Fantasie im Bezug auf Wagen und Kostüme und eine unerschütterliche gute Laune bei sehr tiefen Temperaturen prägten das Geschehen.

Die Polizei meldete bis zum Nachmittag keine Zwischenfälle. Der Schärensprung in Biewer und der Ruwerer Umzug stehen am Dienstag auf dem Programm. Helau!