Warmes Wetter, dicke Mäntel

TRIER. (woc) Zum traditionellen verkaufsoffenen Mantelsonntag lädt der Trierer Einzelhandel morgen von 13 bis 18 Uhr ein.

Beinahe sommerliche Temperaturen haben die Meteorologen fürs Wochenende vorhergesagt. "Die Leute, die Winterkleidung kaufen wollen, werden das trotz warmer Witterung tun", gibt sich der Trierer Geschäftsmann Albrecht Thul, stellvertretender Vorsitzender der City-Initiative, optimistisch. Schließlich seien die Umsätze und Kundenströme in den vergangenen vier Jahren beständig größer geworden an diesem jährlichen verkaufsoffenen Sonntag im Oktober. Rund 95 Prozent der Geschäfte des Trierer Händlerrings "City-Initiative" öffnen ihre Tore. Auch der "Trierer Süden" ist dabei

Die großen Waren- und Textilhäuser der Innenstadt sind ebenso dabei wie die Geschäfte der Vereinigung "Trierer-Süden" vieler Stadtteile und Industriegebiete. Dass die Aussicht auf den vierten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres in exakt vier Wochen, am 27. November, dem ersten Advent, potenzielle Käufer vom Mantelsonntag abhalten könnte, glaubt Thul nicht: "Am Sonntag geht es um Winterkleidung, am 1. Advent erwarten wir klassisches Weihnachtsgeschäft - das beeinflusst sich gegenseitig nicht." Für ihre Kunden haben die Trierer Einzelhändler einen Park&Ride-Service eingerichtet: Zwischen 12.17 und 15.17 Uhr fahren die Busse im 15-Minuten-Takt ab der Discothek Riverside (am Verteilerkreis) Richtung Innenstadt. Zurück geht es zwischen 15.38 und 18.35, ebenfalls im 15-Minuten-Takt, ab der Porta Nigra, Bussteig 3. Der P&R-Parkplatz Messepark wird nicht angefahren. Im normalen Linienverkehr werden Zusatzwagen eingesetzt.