Warnstreik: Müllabfuhr erst am Samstag

Warnstreik: Müllabfuhr erst am Samstag

Durch den Warnstreik im öffentlichen Dienst, der gestern auch die Müllabfuhr in der Stadt Trier und im Landkreis Trier-Saarburg betroffen hat, kann es dazu gekommen sein, dass Abfälle nicht eingesammelt worden sind. "Erst im Laufe des Tages wird sich zeigen, ob und in welchem Umfang wir die verschiedenen Abfallarten trotzdem einsammeln können", erklärte gestern Max Monzel, Geschäftsführer des Zweckverbands Abfallwirtschaft im Raum Trier (A.

R.T.). Der A.R.T. setzt alles daran, die am Montag nicht abgeholten Abfälle am kommenden Samstag einzusammeln. Dies setzt allerdings die Zustimmung des Personalrates und die freiwillige Mitwirkung des Abfuhrpersonals voraus.
Restabfälle, Elektro(nik)geräte, Sperrmüll und Gartenabfälle, Altpapier und Gelbe Säcke, die am Montag nicht termingerecht eingesammelt wurden, sollten am Samstag bis 6 Uhr bereitgestellt werden. Die Abfälle dürfen auf keinen Fall bis zum Samstag auf den Bürgersteigen liegen bleiben. red
Weitere Informationen am Abfall-Telefon (0651/9491414) oder unter www.art-trier.de

Mehr von Volksfreund