1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Warum Parkbänke in Trier auch im Sommer mal verschwinden

Infrastruktur : Ruhepause – aber wo? - Warum Parkbänke in Trier manchmal verschwinden

Touristen haben in Trier vergeblich einen Platz zum Ausruhen gesucht. Die Bänke waren einfach weg. Der TV hat nachgefragt, was damit passiert ist.

Wer öfter durch Parks, die Trierer Innenstadt oder an der Mosel entlang flaniert, der nutzt vielleicht auch regelmäßig die dortigen Bänke. Diese sind meist an den beliebten Wegen und Orten platziert und werden bei schönem Wetter täglich von vielen Menschen benutzt.

Allerdings müssen sie auch irgendwann renoviert werden. Doch wird das nicht meist im Winter erledigt?

Die Frage Ein Ehepaar aus Everswinkel bei Münster in Westfalen wollte nach seinem Besuch in den Trierer Barbarathermen auf einer Bank im Schatten etwas ausruhen. Jedoch war weit und breit keine Bank zu finden, nur die Betongestelle, auf denen die Bänke eigentlich befestigt sein sollten. So wandte sich das Ehepaar an die TV-Redaktion und stellte die Frage: „Warum stehen mitten im Sommer keine Bänke im Park, wenn diese im Sommer am allermeisten genutzt und gebraucht werden?“

Die Recherche In der Datenbank des Amtes StadtGrün sind allein 18 Bänke an der Südallee und insgesamt 134 Bänke erfasst und nach Material geordnet. Die Bänke wurden nicht etwa wegen Corona entfernt, um Menschen davon abzuhalten, nebeneinander zu sitzen, und sie dazu zu bringen, Abstand zu halten. Die Bänke wurden einfach zu Restaurationszwecken mitten im Sommer abgebaut. Dies sei „ganz normal, einzelne Bänke werden das ganze Jahr über abgebaut und überarbeitet“, erklärt Stadt-Pressesprecher Ernst Mettlach. Das ist vor allem so, weil die Bänke von sozialen Einrichtungen renoviert werden und sich „nach deren Zeitplan gerichtet“ werden muss. Das Amt StadtGrün hatte vorher über Jahre hinweg Ersatzbänke, die für überarbeitungsbedürftige Bänke angebracht wurden: „Unser aktueller Vertragspartner kann dies aber nicht mehr leisten“, bedauert Mettlach.

Das Ergebnis Der Status der Bänke ändert sich ständig. Bänke werden regelmäßig abgebaut, renoviert und wieder aufgestellt. Mittlerweile sind die Bänke in der Südallee auch wieder an Ort und Stelle. Die Kosten für die Überarbeitung einer Bankauflage belaufen sich auf etwa 100 Euro, wobei je nach Schaden der Preis variiert.