Wegen Gewitterwarnungen: Bunker bebt mit 250 Besuchern im Trierer Exhaus anstatt Openair

Trier · Alles anders als geplant: Wegen Gewitterwarnungen haben die Veranstalter das Festival Bunker bebt in den Balkensaal verlegt. Damit durften wegen der Brandschutzvorschriften nur 250 Besucher dabei sein.

Wegen Gewitterwarnungen: Bunker bebt mit 250 Besuchern im Trierer Exhaus anstatt Openair
Foto: hans Krämer

Durch die Gewitterwarnungen wurden die Openair-Bühnen geschlossen. Die Konzerte gab es stattdessen beim diesjährigen Bunker bebt im großen Exil und im Balkensaal.

Bedingt durch die verschärften Brandschutzauflagen durften deshalb auch nur 250 Besucher beim Festival dabei sein.
Einer solchen Besucherbeschränkung wollte man mit der ersten Openair-Auflage im 22. Jahr des bebenden Bunkers entgegentreten. Eigentlich sollten die große Sommerbühne und eine kleine ,zweite open Air Bühne im Innenhof bespielt werden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort