Weggefährten statt Verwalter

Trier/Wittlich/Darscheid · 21 Lehrer aus dem Bistum Trier haben die Lehrerlaubnis für katholischen Religionsunterricht an Gymnasien erhalten. Im Auftrag von Bischof Stephan Ackermann überreichte Prälat Herbert Hoffmann die Urkunden zur Missio canonica im Rahmen eines Gottesdienstes.

Dieser wurde in der Kapelle des Robert-Schuman-Hauses in Trier gefeiert. Mit dieser Feierstunde endete auch die Jahrestagung der Religionslehrer an Gymnasien, die dort zuvor stattgefunden hatte. Die 21 Frauen und Männer ermunterte Prälat Hoffmann zu ihrer nicht leichten, aber doch so wichtigen Aufgabe. "Zeugen werden gesucht, nicht Strategen, hoffnungsfrohe Weggefährtinnen und Weggefährten und nicht Verwalter von Geheimnissen." Der Gratulation und den guten Zukunftswünschen Hoffmanns schloss sich Patrick Wilhelmy an. "Sie dürfen stolz sein", sagte der neu gewählte Vorsitzende des Verbands der Religionslehrer an Gymnasien im Bistum Trier. redDie Missio canonica haben bekommen: Elisabeth Bröhl (Bonn), Kathrin Funck (Saarbrücken), Kathrin Happel (Mainz), Vera Heintz (Illingen), Kristina Hoffmann (Darscheid), Sophie Hylski (Saarbrücken), Karin Kasel (Trier), Michael Knobe (Heiligenwald), Miriam Kranz (Sehlem), Barbara Küster (Bonn), Elina Lang (Kirf), Theresa Linscheid (Ottweiler), Konstanze Münninghoff (Wittlich), Matthias Orth (Waldrach), Sabrina Reim (Andernach), Thorsten Schenk (Elz), Susanne Schulz (Riegelsberg), Eva Steudter (Ruppach-Goldhausen), Isabel Therre (Oberthal), Nico Weißmann (Völklingen), Claudia Wirth (Lebach), Sabrina Wurster (Saarbrücken).

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort