1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Weihnachtsmärkte in Trier sind für 2020 abgesagt

Corona-Pandemie : Weihnachtsmärkte in Trier sind für 2020 abgesagt

Große Weihnachtsmärkte wird es in diesem Jahr in Trier nicht geben. Die Stadtverwaltung kann laut Ordnungsdezernent Thomas Schmitt nach den Beschlüssen von Bundesregierung und Länderchefs dazu nach derzeitiger Lage für den November keine Genehmigung erteilen.

Die Arbeitsgemeinschaft Trierer Weihnachtsmarkt als Veranstalter des 41. Trierer Weihnachtsmarktes in der Innenstadt bedauerte im Gespräch mit Thomas Schmitt die Entscheidung, zeigte aber großes Verständnis.

Die Kulturkarawane UG als Veranstalter des Sterntaler Weihnachtsmarkts im Innenhof des Simeonstifts und an der Porta Nigra hatte ohnehin bereits die Entscheidung getroffen, ihre Veranstaltung aufgrund der aktuellen Lage abzusagen.

Ordnungsdezernent Thomas Schmitt: „Wir haben mit guten Hygienekonzepten alles getan, um Weihnachtsmärkte unter Pandemiebedingungen möglich zu machen. Angesichts der neuen Entwicklungen mit den stark ansteigenden Infektionszahlen stehen wir aber voll hinter den Beschlüssen der Bundesregierung und der Länder, die darauf zielen, die allgemeinen Kontakte zu reduzieren und die deshalb das gesellige Leben und Freizeitveranstaltungen im November stark einschränken. Die Absage ist natürlich bedauerlich, aber wir gehen davon aus, dass die meisten Menschen in Trier dafür angesichts der aktuellen Lage Verständnis haben werden.“