1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Weihnachtsmarkt 2022 in Trier: Öffnungszeiten, Programm & Parken

Adventszeit : Weihnachtsmarkt in Trier: Öffnungszeiten, Rahmenprogramm, Park+Ride – der Überblick

Mehr als einen Monat lang ist der Weihnachtsmarkt dieses Jahr für Besucher geöffnet. An vielen Tagen gibt es auch eine musikalische Begleitung.

Schon zum 42. Mal findet der Weihnachtsmarkt in Trier statt. In dieser Zeit hat er sich einen hervorragenden Ruf erworben. Denn mitten in der Trierer Innenstadt ist es besonders schön. Das sagen übrigens nicht nur die Besucher vor Ort: Im vergangenen Jahr zeigte sich dieser Eindruck auch bei einem Voting der Tourismus-Plattform European Best Destinations. Die Teilnehmer der Online-Abstimmung brachten Trier mit deutlichem Abstand auf Platz 1 der Weihnachtsmärkte in Deutschland.

Nach den Einschränkungen der vergangenen Jahre wird es 2022 wohl endgültig ein Markt wie vor Corona werden. Am bekannten Ort stehen wieder die Buden, die ihre winterlichen Waren anbieten – vom Glühwein bis zum Kunsthandwerk. Am Dom kann man sich auch über eine musikalische Untermalung freuen. Wer für den Weihnachtsmarkt von außerhalb nach Trier kommt, kann an einigen Tagen den Park+Ride-Service nutzen.

Welche Öffnungszeiten hat der Weihnachtsmarkt in Trier?

Vom 18. November bis zum 22. Dezember dauert dieses Mal der Weihnachtsmarkt. Montag bis Samstag ist er von 10.30 Uhr bis 20 Uhr geöffnet, an den Sonntagen von 11 Uhr bis 20 Uhr. Wichtig: Am Totensonntag, den 20. November, bleibt der Trierer Weihnachtsmarkt geschlossen.

Wo wird der Weihnachtsmarkt in Trier aufgebaut?

Natürlich hat der Weihnachtsmarkt wieder seinen Platz im Herzen von Trier. Auch Besucher von außerhalb können ihn im Grunde kaum verfehlen. Man findet den Markt in der Fußgängerzone auf dem Hauptmarkt und auch gleich nebenan auf dem Domfreihof. Von einem Ort zum anderen gelangt man mit ein paar Schritten durch die Sternstraße.

Welches Programm gibt es rund um den Trierer Weihnachtsmarkt?

  • 22. November (Dienstag), 17 Uhr: Feierliche Eröffnung auf dem Domfreihof mit Oberbürgermeister Wolfram Leibe sowie dem Kinder- und Jugendchor des Theaters Trier
  • 23. November (Mittwoch),16 Uhr: Weihnachts-Konzert von Leiendecker Bloas auf dem Domfreihof
  • 24. November (Donnerstag), 16 Uhr: Star-Tenor Thomas Kiessling auf dem Domfreihof
  • 26. November (Samstag), 17 Uhr: Advent im Trierer Dom – Musik und Wort (freier Eintritt)
  • 29. November (Dienstag), 16 Uhr: Sängerin Karin Melchert aus Luxemburg gastiert auf dem Domfreihof
  • 1. Dezember (Donnerstag), 16 Uhr: Tenor Thomas Siessegger präsentiert auf dem Domfreihof klassische Weihnachtslieder zum Mitsingen
  • 3. Dezember (Samstag), 17 Uhr: Advent im Trierer Dom – Musik und Wort (freier Eintritt)
  • 5. Dezember (Montag), 13 bis 17 Uhr: Der Weihnachtsmann beschenkt die Kinder auf dem Weihnachtsmarkt
  • 6. Dezember (Dienstag), 13 bis 17 Uhr: Der Weihnachtsmann beschenkt die Kinder auf dem Weihnachtsmarkt
  • 10. Dezember (Samstag), 17 Uhr: Advent im Trierer Dom – Musik und Wort (freier Eintritt)
  • 11. Dezember (Sonntag), 16 Uhr: 10. Trierer Kinderweihnacht im Dom mit traditionellem Krippenspiel und vielen Advents- und Weihnachtsliedern (freier Eintritt)
  • 12. Dezember (Montag), 14 bis 16 Uhr: Deutschlands einziger singender Weihnachtsmann Stefan Persch ist auf dem Domfreihof
  • 15. Dezember (Donnerstag), 16 Uhr: Singer und Songwriter Uwe Heil präsentiert auf dem Domfreihof eigene Lieder
  • 17. Dezember (Samstag), 16 Uhr: Vom Domfreihof aus sieht man die Irscher Turmbläser auf der Dombalustrade
  • 17. Dezember (Samstag), 17 Uhr: Advent im Trierer Dom – Musik und Wort (freier Eintritt)

Wie fahre ich am besten zum Weihnachtsmarkt in Trier?

Wer mit dem Auto in die Stadt fährt, hat in der Innenstadt einige Parkhäuser zur Auswahl. Besonders nahe am Weihnachtsmarkt liegen das City Parkhaus und das Parkhaus am Hauptmarkt. Aber auch von einigen anderen Parkhäusern aus hat man nur einen ganz kurzen Weg durch die Fußgängerzone.

Mit dem Bus kommt man auch fast direkt bis an den Weihnachtsmarkt. Wer sich nicht so gut auskennt, kann zum Beispiel die Haltestelle Porta Nigra ansteuern und von dort aus ein kleines Stück geradeaus durch die Fußgängerzone gehen.

Wann gibt es ein Angebot für Park+Ride?

Einen praktischen Service gibt es an den vier Adventssamstagen (26. November, 3. Dezember, 10. Dezember, und 17. Dezember). Autofahrer können für einen kostenlosen Park+Ride-Service den Messepark ansteuern. Von dort aus pendeln Busse im 12-Minuten-Takt in die Innenstadt und wieder zurück. Die erste Abfahrt am Messepark ist jeweils für 10.15 Uhr geplant. Die letzte Fahrt zurück soll von der Konstantin-Basilika um 20.10 Uhr stattfinden.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Weihnachtsmarkt 2022 in Trier: Das war am Eröffnungstag los