Wein schmeckt auch im Januar

TRIER. (len) Neuer Termin und neuer Veranstaltungsort – und trotzdem ein Besucherrekord: Nach dem Weinforum Mosel-Saar-Ruwer zeigten sich die Veranstalter sehr zufrieden.

Über 3000 Besucher, gut 400 mehr als beim vergangenen Mal im November 2004, sind am Wochenende beim Weinforum Mosel-Saar-Ruwer in den Trierer Viehmarkt-Thermen gewesen. Neben Weinfreunden aus dem Mosel-Gebiet kamen auch Besucher aus entfernteren Regionen Deutschlands und aus der Schweiz nach Trier. "Wir sind rundum zufrieden", sagte Ansgar Schmitz vom Mosel-Saar-Ruwer Wein e.V. Der Verein veranstaltet das Forum gemeinsam mit der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz. Trotz des großen Andrangs, vor allem am Samstag, habe es keine Schwierigkeiten gegeben. Die Besucher seien sehr diszipliniert gewesen. Nach Auskunft von Jutta Schneider, Leiterin der Weinprüfstelle der Kammer, gab es auch bei der Versorgung mit Wein keine Engpässe. Wegen Umbauarbeiten im Landesmuseum waren die Veranstalter vom angestammten Ort in die Viehmarkt-Termen gewechselt. Gleichzeitig wurde das Forum von November in den Januar verlegt. "Wir hatten eher mit Schwierigkeiten durch den Orts- und Terminwechsel gerechnet", sagte Karl-Heinz Frieden, Leiter des Wittlicher Weinbauamtes. "Jetzt sind wir mehr als überrascht." Im kommenden Jahr ist das Weinforum wieder in den Thermen: vom 19. bis 21. Januar. Ob es auch danach dabei bleibt, ist noch nicht klar. An dem neuen Termin wollen die Organisatoren aber festhalten. Frieden: "Der Januar ist eindeutig besser als der November."