1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Weinprobe mit Rioler Stars am Moselstrand

Weinprobe mit Rioler Stars am Moselstrand

Tolle Stimmung im Festzelt und am Moselufer in Riol: Zur Weinprobe unter dem Motto: "Die Mannschaft - Rioler Stars am Moselstrand" wird Celine I. (Reis) zur 46. Ortsweinkönigin gekrönt und ein neuer Weinbruder gekürt.

Riol. Die Rioler Weinprobe lockte wieder 500 Weinliebhaber ins Festzelt und zahlreiche Besucher ans Moselufer. Ganz im Zeichen der Fußball-Europameisterschaft erhielt jeder Besucher eine Halskette in den Farben Schwarz-Rot-Gold. Ortsbürgermeisterin Christel Egner-Duppich begrüßte die Gäste im ausverkauften Festzelt: "Es ist wieder richtig kuschelig auf unserem Rioler Weinfest. Ich freue mich, dass so viele Besucher hergefunden haben, um Rioler Weine zu probieren." Zur großen öffentlichen Weinprobe wurden 14 hervorragende Weine von trocken bis lieblich verkostet, die von Michaela Dany und Matthias Krisam fachkundig moderiert wurden. Der Einstieg erfolgte mit dem "Vinum Primum Rigodulense", dem Vorzeigewein des Jahres 2015 vom Weingut Bernhard Weich. Die scheidende Ortsweinkönigin Hanna I. (Oberbillig) bedankte sich, bevor sie ihre Krone ablegte bei Eltern, Freunden und allen, die sie im letzten Jahr unterstützt hatten. Mit Tränen in den Augen gedachte sie ihres Opas, der leider ihr Königinnenjahr nicht mehr erleben durfte. Unter großem Applaus krönte sie ihre Nachfolgerin Celine I. (Reis) zur 46. Rioler Ortsweinkönigin. Diese wird nun für ein Jahr den Moselort und seine Weine zusammen mit ihren Prinzessinnen Elena Welter und Gina Wintrich repräsentieren. Weinhoheiten aus den Nachbarorten und aus Luxemburg, eine echte Royale Community, feierten kräftig mit. Die neue Ortsweinkönigin Celine I. setzt eine Familientradition fort. "Meine Tante Helga war die erste Rioler Weinkönigin und vor 29 Jahren trug meine Mama Christel die Krone", sagt sie in ihrer Antrittsrede. Sie werde mit ihren Prinzessinnen im Jahr 2016/17 ihren Heimatort und seine hervorragenden Weine über die Grenzen des Ortes hinaus vertreten. Eine weitere schöne Tradition ist in Riol die Kürung eines neuen Weinbruders. Voraussetzung ist, dass er sich um Riol und seine Weine verdient gemacht hat. In diesem Jahr wurde der Saarländer Lars Kühn, der mit einer Fangemeinde seit vielen Jahren Riol die Treue hält, zum Weinbruder ernannt. Im Kreis der anderen Weinbrüder bekam er die Insignien von der Ortsbürgermeisterin überreicht. Die Band Blue Note aus Fischenich begleitete, wie seit vielen Jahren, die Weinprobe. Besonderer Liebling des Publikums ist der Klarinettist der Band. Auf vielfachen Wunsch spielte er im Kopfstand "Zirkus Renz". pitzWeitere Fotos untervolksfreund.de/Fotos