Feste : Weinstraßenkirmes in Longuich ist die Krönung

Es gibt nichts Schöneres, als bei Musik und Wein zu feiern. Da sind sich die Longuicher einig.Höhepunkt war die Krönung der neuen Weinkönigin Luisa I.

(red) Das Motto „Wir feiern bei Musik und Wein in Longuich, was kann schöner sein?” war bei der Weinstraßenkirmes in Longuich Programm. Die stimmungsvolle Atmosphäre in der Maximinstraße sowie ein attraktives Programm lockten viele Besucher. Die heimischen Winzer präsentierten Weine und Sekte. Traditionell wurde die amtierende Weinkönigin Lisa I. (Schmitt) vom Ortsbürgermeister Manfred Wagner, Bürgermeisterin Christiane Horsch, Weinhoheiten vieler Nachbargemeinden sowie von Ortsvereinen und Bürgern an ihrem Elternhaus in der Bachstraße abgeholt.

Unter musikalischer Begleitung des Moselländischen Blasorchesters zog der Festumzug in die Neustraße, wo die neue Weinkönigin Luisa I. (Hansjosten) mit ihren Prinzessinnen Janina (Lieser) und Eva (Schlöder) im elterlichen Weingut auf die Gäste wartete.

Auf der Bühne in der Maximinstraße begrüßte Ortsbürgermeister Manfred Wagner die Gäste und dankte Helfern, Organisatoren, Vereinen, Winzerbetrieben und Standbetreibern für ihr Engagement.

Der Höhepunkt des Abends war die feierliche Krönung von Luisa I. durch ihre Vorgängerin Lisa I. Luisa wird gemeinsam mit ihren Prinzessinnen Janina und Eva den Wein der Longuich-Kirscher Winzer ein Jahr lang repräsentieren und für den Longuicher Wein im In- und Ausland werben. Die Weinstraßenkirmes bot an allen drei Tagen ein buntes Programm: Moselländisches Blasorchester, Männergesangverein, Kunst- und Kunsthandwerkermarkt, Kirchenführungen in der Pfarrkirche, Tanzmäuse, Aktivitäten der Kita, Kinderrallye, Zauber-Mitmachtheater sowie Livemusik mit Sylvia Nels, Vintage 7 und Six Affair. Unter anderem waren Rock- und Pop-Oldies aus den vergangenen 30 Jahren zu hören.

Mehr von Volksfreund