WEISST DU NOCH?

TRIER. Vier Straßennamen treffen sich an dieser Kreuzung: Der Blick geht von der Johannisstraße geradeaus in die Krahnenstraße. Von links mündet die Feldstraße ein und von rechts die Windmühlenstraße.

Eine scheinbar abgeschiedenes Viertel im Trierer Zentrum, aber verhältnismäßig viel Verkehr gab es dort schon 1964, wie das linke Bild zeigt. Stark zur Belebung trägt das gleich "um die Ecke" gelegene Mutterkrankenhaus bei. Die alte Bausubstanz ist in den rund 40 Jahren zwischen den beiden Fotos gut erhalten geblieben. Die ‘64 noch etwas heruntergekommen erscheinenden Gebäude sind saniert, Johannis- und Krahnenstraße städtebaulich von Grund auf umgestaltet. Die Gaststätte zur Linken wird nun betrieben von einem Wirt aus Griechenland, und die Verkehrsschilder haben sich - wie das Styling der Autos - gewandelt: Das alte "P" für Parkverbot, wer kennt es noch? Doch wer hätte 1964 etwas mit dem "Spielstraßenschild" anfangen können? (f.k.)/Foto alt: TV-Archiv/neu: Friedhelm Knopp