1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Wenige Unfälle am Abend - Nachts kann es eisglatt werden

Wenige Unfälle am Abend - Nachts kann es eisglatt werden

Nachdem Schnee und Eis den Verkehr am Donnerstagmorgen teilweise lahmgelegt haben, melden die Polizeiinspektionen aus der Region am Abend freie Hauptverkehrsstraßen und wenige Unfälle. Einige Straßen bleiben wegen des Schnees und steigender Wasserpegel der Flüsse gesperrt. Trotzdem kann es in der Nacht durch überfrierende Nässe glatt werden.

"Es ist ruhig auf den Straßen in der Region", das vermelden Polizeiinspektionen am Donnerstagabend gegen 21 Uhr.

In Trier sind die Straßen befahrbar. Durch das leichte Tauwetter steige allerdings der Wasserpegel der Mosel. Bis Samstag sollte er acht Meter erreicht haben, das könne jetzt schneller gehen, so die Polizei Trier. Vorsichtshalber sollten deshalb Fahrzeugbesitzer, die ihre Autos am Moselufer geparkt haben, ihre Fahrzeuge in höheren Lagen parken, empfiehlt die Polizei weiter.

In Hermeskeil sind die Hauptstraßen frei. Bei Temperaturen bis zu minus zwei Grad Celsius kann es zu überfrierender Nässe kommen. Auch in Morbach ist es derzeit ruhig auf den Straßen. Die B 269 ist nicht mehr für den Verkehr gesperrt.

Bei Saarburg ist die K 139 weiterhin wegen Windbruchs gesperrt. In Schweich und Wittlich sind die Straßen frei. Es gibt keine Behinderungen.

Im Bereich Bernkastel-Kues sind die K 134 zwischen Lieser und Kesten und die B 53 vom Zeltinger Kreisel, über Ürzig bis nach Kinheim gesperrt. Auch die K 65 zwischen Reil und Köwenich ist wegen Hochwassers gesperrt.

In Bitburg sind die Straßen geräumt. Da auch hier die Temperaturen unter den Nullpunkt fallen, ist mit glatten Straßen zu rechnen.

Die Polizei Daun meldet drei Unfälle mit Blechschäden im Verlauf des Donnerstagnachmittags. Die Hauptstraßen sind frei.

Von einem ruhigen Nachmittag und einem bisher ruhigen Abend spricht die Polizei Prüm. Dort gab es einen witterungsbedingten Blechschaden. Die Straßen in den Höhenlagen sind schneebedeckt, ansonsten gibt es keine Behinderungen. Da es dort regnet, kann es zu glatten Straßen kommen.