1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Wenn Larissa den Frischkäse verrührt

Wenn Larissa den Frischkäse verrührt

Ein bisschen Frischkäse in die Schüssel. Pfeffer dazu.

Umrühren - so einfach ist das. Dafür braucht Larissa keine Hilfe. Sie sagt: "Lass mich das mal machen, Frau Messer, ich kann das."Larissa ist sieben Jahre alt und besucht die Klasse 2 b der Trierer Ambrosius Grundschule. Frau Messer heißt mit Vornamen Irmgard, ist Rentnerin und am Dienstagvormittag Larissas Kochpartnerin im Bürgerhaus Trier-Nord. Im Rahmen der TAT-Engagementwoche kochen dort an diesem Vormittag 24 Zweitklässler der Ambrosius Grundschule mit Senioren aus Trier. Organisiert wird das Ganze von der Initiative Bürger für Bürger.
Den Speiseplan hat Ernährungsberaterin Marion Heinz von der AOK entworfen. Es gibt ein Fünf-Gänge-Menü: Kürbiscremesuppe, Nudeln mit Konfettisoße, Fit-Burger, Pfannkuchenröllchen vom Blech und Vanillequark mit Obst. Alle Speisen bereiten die jungen und alten Hobbyköche selber zu. "Die Kinder erhalten die Rezepte im Anschluss in einer Mappe, damit sie diese zu Hause mit ihren Eltern nachkochen können", sagt die Ernährungsberaterin.
Am Tisch nebenan sitzen Justin und Jason. Für die Pfannkuchenröllchen schneiden die beiden Siebenjährigen Schinken in kleine Stückchen. "Ich bin froh, wenn wir gleich fertig sind", gesteht Justin, "denn ich habe heute Morgen extra nichts gefrühstückt und jetzt schon richtig Hunger." Nach dem Fünf-Gänge-Menü ist der Tag für die Schüler noch nicht beendet. Rolf Kolb von der Initiative Bürger für Bürger hat noch eine Überraschung: "Wir haben einen Zauberer für die jungen Hobbyköche organisiert", sagt er. mfr