1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Wenn Medien, Kunst und Soziales verschmelzen

Wenn Medien, Kunst und Soziales verschmelzen

Der gelernte Mediengestalter Rosario Avanzato (36) ist Mitglied bei den "Pioniergeistern". Der Trie rer Verein fördert die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Wie - das erklärt Avanzato in der TV-Serie "Mein Verein".

Seit 2009 bin ich Mitglied bei den Pioniergeistern, einem Verein, der schichtübergreifend die Medienkompetenz junger Leute fördert. Durch meine Arbeit als Leiter der Medienwerkstatt "Nordwerk", die sich um medienpädagogische Jugendarbeit kümmert, bin ich in den sozialen Bereich hineingerutscht. Die Idee des Vereins, etwas mit Medien und der jungen Generation zu machen, war für mich interessant. So bin ich zu den Pioniergeistern gekommen.
Was mich an dem Verein gereizt hat, war das Freie: Ideen und Projekte einfach so auszuprobieren, wie ich das wollte, und dabei den künstlerischen Aspekt in den Vordergrund zu stellen. Mal andere, manchmal auch etwas verrückte Wege zu gehen.
Fester Bestandteil meiner Arbeit bei den Pioniergeistern ist das Projekt "Sei die Stimme der Straße - HipHop aus Trier-Nord", für das wir die "Goldene Göre" gewonnen haben, den größten Preis für Kinder- und Jugendbeteiligung in Deutschland.
Seit 2009 arbeiten wir in diesem Projekt mit Jugendlichen zusammen, die einen schwierigen Hintergrund, keinen Abschluss und keine Arbeit haben.
TV-Serie Mein Verein


Mit dem Schreiben eigener Hip Hop-Songs wollen wir sie erreichen - und haben Erfolg: Die Jugendlichen bleiben bei der Sache, viele von ihnen haben mittlerweile einen Ausbildungsplatz und sind nicht mehr straffällig geworden. Das finde ich an dem Verein so toll. Unsere Projekte sind immer mit Workshops verbunden. Ich zeige den Jugendlichen, wie man Beiträge schneidet und vertont und auf was man achten muss - die Basics eben, damit sie selbst arbeiten können. Wir versuchen immer, die Jugendlichen zu animieren, aus der eigenen Perspektive Ideen zu entwickeln. Teilweise gehen die Projekte über Jahre.Wir sind nicht so viele im Verein, deshalb ist die Belastung, die ja zu unserer normalen Arbeit hinzukommt, manchmal groß. Aber wenn man wirklich Lust auf die Projekte hat und mit viel Herzblut dabei ist, ist das kein Problem.

Aufgezeichnet von Timo Rahm
Extra

Der gemeinnützige Verein Pioniergeister e.V. Trier wurde 2008 von einer Gruppe von Studenten gegründet und zählt derzeit zehn Mitglieder. Der Zweck des Vereins ist die aktive und finanzielle Unterstützung der Entwicklung und Verwirklichung von Projekten und Maßnahmen, die die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen fördern und stärken. Wer mitmachen möchte oder Unterstützung bei der Realisierung eigener Projekte braucht, kann über info@pioniergeister.de Kontakt aufnehmen. Einen Überblick über die Projekte des Vereins gibt es auf der Homepage unter <%LINK auto="true" href="http://www.pioniergeister.de" class="more" text="www.pioniergeister.de"%> rahm