1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Wer kommt ins Finale? Rockbuster in der Tufa

Wer kommt ins Finale? Rockbuster in der Tufa

Trier (red) Rockbuster, der Förderwettbewerb des Landes für Rock- und Popbands, geht in die 23. Runde. Bands und Solokünstler haben einmal mehr die Möglichkeit, ihr Können auf großen und kleinen Bühnen unter Beweis zu stellen und in das Förderprogramm der LAG Rock & Pop Rheinland-Pfalz aufgenommen zu werden.

Dort erhalten die drei Siegerbands eine Förderung in Form von Sachleistungen im Wert von etwa 20 000 Euro: Auftritte bei verschiedenen Festivals und Clubshows, professionelle CD- und Videoproduktionen, ein umfangreiches Coachingprogramm in Kooperation mit der Popakademie Baden-Württemberg sowie Unterstützung in allen Fragen rund um das Musikbusiness. Bei Rockbuster dürfen Bands teilnehmen, deren Musiker mindestens zu 50 Prozent in Rheinland-Pfalz wohnen. Solokünstler aus Rheinland-Pfalz sind ebenso zugelassen. Es dürfen im Rahmen des Wettbewerbs nur eigene Songs gespielt werden, und der Altersdurchschnitt einer Band darf nicht höher als 30 Jahre liegen. Fünf Nachwuchsbands konnten sich für diese Vorrunde qualifizieren, und alle hoffen auf den Einzug in das Rockbuster-Finale im Herbst. Die Bands sind: Aid Kit (Rock), Captain Risiko (Punkrock), Philosophical Warlords And The Kiss (Rock), Strings'n'Stories (Blues/Hardrock) und The Watching (Rock). Die Vorrunde beginnt am Freitag, 12. Mai, um 20 Uhr in der Tufa Trier.
Am 14. Oktober werden die Sieger dann beim Finale in Koblenz im Kuppelsaal der Festung Ehrenbreitstein gekürt.