Werbung direkt amMoselufer

Der Heimat- und Verkehrsverein Riol und die Winzer haben die Saison eröffnet. Bis zum 3. Oktober ist der Wein- und Informationsstand am Moselufer wieder an den Wochenenden geöffnet.

Riol. Die Idee ist ein Novum, das die touristische Entwicklung des Weinortes positiv beeinflusst: Mit einem fest installierten Wein- und Informationsstand wirbt er seit sieben Jahren während der Tourismussaison am Moselufer für einen Verbleib im Dorf. Beteiligt sind der Heimat- und Verkehrsverein (HVV), der Bauern- und Winzerverband, Vereine und Winzer sowie die Gemeinde.
"Riol liegt urlauberfreundlich in einer Sackgasse ohne Durchgangsverkehr", erklärt Christel Egner-Duppich, Vorsitzende des HVV, bei der Eröffnung des Standes. "Wir haben nur die Möglichkeit, die vorbeifahrenden Radfahrer direkt an der Mosel mit Informationen zu versorgen." Und genau dies geschieht am Wein- und Informationsstand; hier werden alle privaten und gemeindlichen Attraktionen gesammelt. Das Getränkeangebot am Stand sei auf die "aktive und sportorientierte" Zielgruppe zugeschnitten und umfasst alkoholfreie Getränke, aber auch Wein, Radler-Schorle oder Traubensaft.
Am Informationsstand wird auch auf das nächste größere Fest in Riol hingewiesen: das Weinfest "Zum Wohl Riol" vom 17. bis 19. Juni. Im Rahmen der Weinprobe krönt dann Michaela Dany ihre Nachfolgerin Christina Orth zur neuen Rioler Weinkönigin. dis