Werden in Trier-Feyen mögliche Einbruchsziele ausbaldowert?

Polizei : Werden mögliche Einbruchsziele in Trier-Feyen ausbaldowert?

In den vergangenen Tagen melden Anwohner vermehrt verdächtige Wahrnehmungen im Trierer Stadtteil Feyen. Es ist nicht auszuschließen, dass es sich hierbei um Vorbereitungshandlungen zu Einbrüchen handelt.

Laut Polizei berichten Anwohner beispielsweise, dass spätabends Pakete an sie zugestellt werden, die sie nicht bestellt haben. Weiterhin hätten Unbekannte mehrfach an Haustüren geklingelt und geklopft und sich anschließend wieder entfernt. In einem Fall drang eine Person in den Garten eines Wohnhauses ein und beobachtete die Wohnräume. Als die Anwohner die Person wahrnahmen, ergriff sie die Flucht. Im Garten eines Hauses wurde morgens bemerkt, dass Gartenmöbel verrückt wurden.

Die Polizei rät: Seien Sie wachsam und melden Sie verdächtige Wahrnehmungen immer und schnellstmöglich der Polizei (Telefon 0651/9779-0). So verhindern Sie möglicherweise, dass bei Ihnen oder in Ihrer unmittelbaren Nachbarschaft eingebrochen wird.

Die Polizei nimmt solche Hinweise aus der Bevölkerung ernst. Aufgrund der Häufung solcher Wahrnehmungen kündigt sie an, in Trier-Feyen verstärkt Streifen – auch in Zivil – einzusetzen.