1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Wertvolles für das Priesterseminar

Wertvolles für das Priesterseminar

Der Trierer Wissenschaftler Hans-Joachim Kann hat der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars Trier eine wertvolle Faksimile-Ausgabe des Da-Costa-Stundenbuchs geschenkt. Ein Faksimile ist eine täuschend echte Nachbildung einer Originalhandschrift.

Das Original dieser Handschrift entstand um 1515 im Atelier des flämischen Buch- und Miniaturmalers Simon Bening, wahrscheinlich in Brügge.
Das Stundenbuch war nach bisherigen Kenntnissen ein Geschenk von Papst Leo X. für Manuel I., König von Portugal. Aus dessen Besitz gelangte es über die portugiesische Adelsfamilie Da Costa, nach der es heute benannt ist, 1910 in den Besitz des amerikanischen Bankiers J. P. Morgan und dadurch in die Morgan-Library in New York.
Das reich verzierte Stundenbuch enthält das Stundengebet der Kirche in vereinfachter Form für die persönliche Andacht von Laien. red