Wespenstich: Tanklastzug kommt von der Fahrbahn ab

Wespenstich: Tanklastzug kommt von der Fahrbahn ab

Der Stich einer Wespe hat einen Tanklastzug auf der A 1 bei Hermeskeil (Kreis Trier-Saarburg) aus der Spur gebracht. Der gestochene Fahrer des mit 30 000 Litern Heizöl beladenen LKW hatte vor Schreck das Steuer herumgerissen. Er konnte aber seinen Laster auf dem Grünstreifen der Autobahn stoppen. Die Tanks wurden nicht beschädigt.

Hermeskeil. Der Fahrer war am Dienstagvormittag laut Polizei Richtung Saarbrücken unterwegs, und hatte aufgrund der Hitze im Fahrzeug die Seitenscheibe des LKW geöffnet. Nach seiner Aussage flog während der Fahrt eine Wespe ins Führerhaus und stach ihn in die Brust. Durch den Wespenangriff erschrak der Fahrer und lenkte sein Fahrzeug reflexartig nach rechts. Der Tanklastzug kam von der Fahrbahn ab und geriet auf den unbefestigten Grünstreifen. Dem Fahrer gelang es, den Lastzug unter Kontrolle zu bringen und diesen auf dem Grünstreifen parallel zur Fahrbahn zum Stehen zu bringen. An dem Fahrzeug entstand nur geringer Sachschaden. Die Tanks wurden nicht beschädigt und es trat kein Öl aus. redvolksfreund.de/blaulicht

Mehr von Volksfreund