1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Bildung: Wettstreit in Sachen Rechtschreibung

Bildung : Wettstreit in Sachen Rechtschreibung

Neuer Teilnehmer-Rekord bei „Trier schreibt!“: Zehn Schulen haben sich zum Rechtschreibwettbewerb angemeldet. Auch vier Berufsbildende Schulen gehen an den Start.

Zum dritten Mal richtet die Nikolaus Koch Stiftung 2020 den Rechtschreibwettbewerb „Trier schreibt!“ aus. Haben 2019 noch sechs Schulen teilgenommen, um sich in Sachen Rechtschreibung zu messen, so sind in diesem Jahr zehn Schulen aus der Region dabei. „Besonders freut uns, dass darunter vier Berufsbildende Schulen sind“, sagt Dana Bonertz, Projektleiterin der Nikolaus Koch Stiftung. „In den vergangenen beiden Jahren haben tendenziell mehr Gymnasien mitgemacht.“ Am 12. März treten beim großen Rechtschreibwettbewerb, bei dem der Trierische Volksfreund Medienpartner ist, pro Schule fünf Schüler, drei Eltern und zwei Lehrer gegeneinander an.

Seit November hat die Nikolaus- Koch-Stiftung Übungsmaterialien an die Schulen verteilt. „So hatten die Schulen die Möglichkeit, Vorentscheide zu veranstalten“, sagt Bonertz. Die Fokusthemen: Groß- und Kleinschreibung sowie Zusammen- und Getrenntschreibung, „denn das sind auch im Alltag große Hürden“, erklärt sie. Mit dem Wettbewerb wolle man auf witzige Art für Rechtschreibung sensibilisieren. „Das Diktat enthält auch einige humorvolle Begriffe, die man im Alltag nicht so häufig gebraucht“, sagt sie. Wovon das Diktat handelt, verrät sie aber noch nicht, denn: „Text und Thema sind streng geheim.“

Beim Wettbewerb hören die Teilnehmer den Text einmal komplett, anschließend wird er in Sinnabschnitten vorgelesen. Für den letzten Abgleich wird das Diktat am Ende noch einmal im Ganzen vorgetragen. Mit einer Musterlösung überprüfen sich die Teilnehmer selbst, und die besten Diktate jeder Kategorie (Schüler, Eltern, Lehrer) werden danach von einer Jury überprüft. Für die Gewinner geht es dann am 16. Juni zum überregionalen Finale nach Frankfurt. Dort treffen sie auf die Sieger der anderen Standorte. Im vergangenen Jahr hatten es Teilnehmer aus der Region Trier im Finale auf den zweiten und dritten Platz geschafft.

Die Teams treten am Mittwoch, 12. März, beim Rechtschreibwettbewerb „Trier schreibt!“ von 15 bis 18 Uhr in Aula der Hochschule Trier am Schneidershof gegeneinander an.