Wie alt ist das Exhaus Trier wirklich?

Jugendzentrum : Wie alt ist das Trierer Exhaus wirklich?

2017 hat das Exhaus in Trier-Nord seinen 45. Geburtstag gefeiert. TV-Leser protestieren und sagen: Das Jugend- und Kulturzentrum sei deutlich älter. Der TV hat bringt Farbe in die graue Vorzeit.

Mehrfach hat TV-Leser Franz Kirsch beobachtet, dass das Exhaus jünger gemacht wird, als es ist. „Und zwar gleich um zehn Jahre“, sagt er. Im vergangenen Jahr feierte das Jugend- und Kulturzentrum Exzellenzhaus, wie es offiziell heißt, seinen 45. Geburtstag. Und vor wenigen Wochen berichtete der Trierische Volksfreund im Zusammenhang mit der Insolvenz des Vereins Exzellenzhaus, das Gebäude sei nach einer Phase des Verfalls in den 1950ern und 1960ern neu belebt worden. 45 Jahre alt? Verfall in den 1960er Jahren? Franz Kirschs Erinnerungen an Veranstaltungen und Aktivitäten im Exhaus reichen weiter als 45 Jahre zurück – und füllen Alben. Bis ins Jahr 1960. Der heute 75-Jährige sagt: „Bereits damals waren neben kleineren Gruppen die Naturfreunde sowie der Peter Kraus Club sehr aktiv im Exhaus, außerdem die Landesfilmstelle.“

Aus dem Peter Kraus Club sei der Tanz- und Film Club (Tafi-Club) geworden, mit vielen Veranstaltungen unter Aufsicht und Mitwirkung des Trierer Jugendamtes. Das Exhaus ist ebenfalls Geburtsort der damals sehr erfolgreichen Band The Penny Saints, zu der Kirsch gehörte. „Sind diese ,Vorzeiten’ wirklich so unwichtig und bedeutungslos, wenn das Exhaus Jubiläum feiert?“, fragt Kirsch.

Auch Gabriele Fock hat sich beim TV gemeldet. Die Nachricht, das Exhaus sei in den 1960ern nicht genutzt worden, verwundert sie. „Wir haben uns damals immer im Club Mosaik 64 getroffen“, sagt die TV-Leserin. Der Club sei einer von mehreren im Exhaus gewesen. Und an die dort beheimateten Pfadfinder kann sie sich erinnern. „Das war in den 1960er Jahren eine sehr lebendige Zeit, die man nicht einfach wegwischen kann“, findet sie. Dort hätten die heute 65- bis 75-Jährigen viele schöne Stunden verbracht. Auch auf der Internetseite der Band The Rats ist zu lesen: gegründet 1964 in Trier. „Ihr Domizil war das Exhaus, in dem auch geprobt und ab und zu mal für die dort ansässigen Clubs gespielt wurde“, heißt es dort weiter.

Franz Kirsch ärgert sich, dass eine ganze, lebendige Ära, die er anhand von Fotos und Presseartikeln dokumentiert hat, unterschlagen wird, wenn das Exhaus Geburtstag feiert. Foto: TV/Katja Bernardy

Ralph Kießling vom Presseamt der Stadt Trier sagt: „Es stimmt, dass das Exhaus bereits vor 1972 für jugendkulturelle Aktivitäten genutzt wurde.“ Proberäume für sogenannte Beatgruppen seien im Haus untergebracht gewesen. Die Aktivitäten im Gebäude hätten unter Aufsicht des ehrenamtlichen Stadtjugendpflegers gestanden. Die 45-Jahr-Feier leite sich von der Gründung des Vereins Exzellenzhaus und der gleichzeitigen Eröffnung des selbst verwalteten Jugendzentrums im März 1972 ab. Fabian Sinh Schmand vom Verein Exzellenzhaus nennt den 9. März 1972 als Geburtsdatum des Vereins. Auch er sagt: Daraus folgend sei die 45-Jahr-Feier veranstaltet worden. Nicht zu verleugnen sei jedoch, dass auch schon vor 1972 Organisationen, Bands und einige Jugendliche in den Räumen des Exhauses aktiv gewesen seien. „Allerdings nicht unter dem Deckmantel unseres Vereins, sondern aus eigener Initiative“, sagt Schmand. Er betont, dass die Gründung eines Vereins natürlich nicht aus dem Nichts komme, sondern die Folge der damaligen Aktivitäten gewesen sei. Wenn von einer Gründung gesprochen werde, dann von der Vereinsgründung, sagt Schmand: „Wenn man nach dem Beginn des kulturellen Miteinanders in unseren Räumlichkeiten sucht, liegen die Anfänge selbstverständlich weiter in der Vergangenheit.“

Mehr von Volksfreund