Erweiterung der Fußgängerzone Trier Wie der Verkehr in der Trierer Neustraße ab März fließt

Trier · Die Erweiterung der Fußgängerzone auf die gesamte Neustraße hat erheblichen Einfluss auf die Verkehrsführung und die Parksituation. Was ab März beachtet werden muss.

Noch ist die südliche Neustraße nur verkehrsberuhigte Zone. Ab dem 4. März wird sie Fußgängerzone.

Noch ist die südliche Neustraße nur verkehrsberuhigte Zone. Ab dem 4. März wird sie Fußgängerzone.

Foto: Rainer Neubert

Die Erweiterung der Fußgängerzone von Trier betrifft zwar nur wenige Straßen. Für Autofahrer sind die Auswirkungen aber groß. Besonders im Umfeld der südlichen Neustraße gibt es grundlegende Änderungen. Nachdem unter dem ehemaligen Baudezernenten Andreas Ludwig zunächst überlegt worden war, die Fahrtrichtung umzukehren, bleibt es nun für den Lieferverkehr bei der gewohnten Regelung mit der Einfahrt von der Kaiserstraße aus. Dort sollen später versenkbare Poller die Fußgängerzone sichern.