1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Wie die Förderschule St. Josef und die IGS Trier von Lesepatenschaften profitieren

TV-Projekt Lesen steckt an : Der Trierische Volksfreund für den Unterricht oder die Lese-Ecke

Wie die Förderschule St. Josef und die Integrierte Gesamtschule Trier von der Sparkassen-Lesepatenschaft profitieren.

(BP) Bereits im siebten Jahr ist die Sparkasse Trier Volksfreund-Lesepate im Rahmen der Aktion „Lesen steckt an“. Von dieser Unterstützung profitieren alle 36 weiterführenden Schulen in Trier und im Kreis Trier-Saarburg. Sie erhalten tagesaktuell den Volksfreund in die Schule geliefert, um diesen entweder im Unterricht einzusetzen oder den Schülern in der vom TV gestifteten Lese-Ecke anzubieten. Zudem hat jede Schule auch einen E-Paper-Zugang des Volksfreunds, um die Zeitung auch digital einzusetzen.

Im letzten Teil der Lese-Ecken-Serie präsentiert der TV heute die Integrierte Gesamtschule Trier (IGS) auf dem Wolfsberg und die bischöfliche Förderschule St. Josef in Trier.

Schulleiterin Johanna Neuhaus und Lehrer Wolfgang Welter mit Achtklässlern in der Lese-Ecke der bischöflichen St.-Josef-Förderschule, hinten links Michael Adams von der Sparkasse. Foto: TV/Björn Pazen

„Unsere Schüler nutzen mit Spaß und viel Interesse die Zeitung“, sagt Lehrer Wolfgang Welter von der St.-Josef-Schule. „Wir integrieren die Zeitung in den Unterricht, zudem haben unsere Schüler die Möglichkeit, den Volksfreund in der Bibliothek zu lesen“, ergänzt Dirk Schönhofen, der IGS-Schulleiter.

Informationen  zum Projekt Lesen steckt an finden Sie im Internet unter der Adresse www.lesen-steckt-an.de