Wie und warum Tiere eigentlich Winterschlaf halten

Wie und warum Tiere eigentlich Winterschlaf halten

Im Naturfreundehaus in Trier-Quint gibt es am Samstag, 14. November, eine Forschungswerkstatt rund um den Winter in der Natur. Kinder ab sieben Jahren können mitmachen.

Trier-Quint. (red) Im Winter schläft die Natur. Oder doch nicht? Wie überleben Tiere und Pflanzen eigentlich diese kalte Jahreszeit? Viele Vögel haben es gut - die können, wenn es kalt wird, einfach dorthin fliegen, wo es wärmer ist. Viele Tiere können das aber nicht. Sie müssen andere Lösungen finden. Manche Tiere bekommen ein dickes Fell als Kälteschutz. Andere verkriechen sich in Höhlen, Baumstämmen oder Gebäuden. Sie bewegen sich nur noch wenig oder gar nicht mehr. So sparen sie Kräfte. Viele Tiere schlafen sogar den ganzen Winter hindurch.

Wie genau das mit dem Winterschlaf bei Tieren funktioniert, könnt ihr als Umweltdetektive herausfinden. Im Naturfreundehaus im Trierer Stadtteil Quint in der Straße Bleischmelze 12a gibt es nämlich am Samstag, 14. November, von 10 bis 17 Uhr die Forschungswerkstatt Winter für Kinder ab sieben Jahren. Eure Eltern können euch dafür anmelden: Telefon 0651/9662427 oder per E-Mail: nfh-trier-quint@naturfreunde.de. Kosten: neun Euro inklusive Mittagessen, Betreuung und allen Materialien.

Mehr von Volksfreund