1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Wieder brennt ein Auto in Trier: Mutmaßlicher Brandstifter sorgt erneut für Schaden

Wieder brennt ein Auto in Trier: Mutmaßlicher Brandstifter sorgt erneut für Schaden

In der zweiten Nacht in Folge hat mutmaßlich ein Brandstifter im Trierer Stadtteil Ruwer Autos angezündet. Nachdem es in der Nacht zum Montag schon brannte, stand in der Nacht zum Dienstag erneut ein Fahrzeug in Flammen. Die Polizei ermittelt.

Ist wieder ein Feuerteufel in Trier am Werk? In der Nacht zum Dienstag hat es erneut in Trier-Ruwer gebrannt. Nachdem in der Nacht zuvor bereits zwei Autos in dem Stadtteil durch ein Feuer komplett zerstört wurden , musste die Feuerwehr nun wieder ausrücken: Ein Auto stand in der Straße Kirchenbungert in Flammen. Anwohner hatten den Brand etwa gegen 0.20 bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Der Ford Focus war am Vorabend auf einem Vorhof abgestellt worden und von der Straße aus frei zugänglich.

Die Flammen vernichten den kompletten PKW. Da das Fahrzeug dicht an der Wand des Hauses abgestellt wurde, gerieten die Rollläden ebenfalls in Brand und durch die Hitze gingen mehrere Scheiben zu bruch, die Fassade des Hauses wurde ebenfalls beschädigt - nur durch schnelles Eingreifen der Feuerwehr konnte verhindert werden, dass das Gebäude Feuer fing.

Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle und löschte das Fahrzeug. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle wie in der Nacht zuvor für die Arbeit der Kriminalpolizei ausgeleuchtet.

Die Kripo hat Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0651/9779-2290.

Die Höhe der Entstandenen Schäden aus den Bränden in den beiden vergangenen Nächten liegt nach ersten Schätzungen der Polizei bei bis zu 20.000 Euro - eventuell auch höher.



Bericht vom Montag über die Brände in der vorangegangenen Nacht