Wieder Friede auf dem Friedhof

Wieder Friede auf dem Friedhof

EUREN. (rm.) Auf dem Friedhof im Stadtteil Euren ist wieder Friede eingekehrt. Ein Grünflächenamts-Mitarbeiter hat Anke Hanakam aufgesucht und die Knochen in Empfang genommen, die die 62-Jährige in der vergangenen Woche auf einem eingeebneten Gräberfeld frei umherliegend gefunden und zur Sicherung mit nach Hause genommen hat (TV vom 18. Mai).

Die menschlichen Überreste sollen erneut beigesetzt werden. Inzwischen wurde das Ex-Gräberfeld auch per Rechen bearbeitet und anschließend Rasen gesät. "Damit bin ich zufrieden", sagt die Eurenerin, schränkt allerdings ein, dass 2004, als der TV schon einmal über wiederholte Knochenfunde auf dem Stadtteil-Friedhof berichtet hat, "nach Erscheinen des Artikels schnell alles tadellos hergerichtete wurde, aber dieser Zustand leider nicht lange anhielt". Sie werde auch weiterhin ein Auge darauf haben, "ob die Friedhofsarbeiter ordentlich und gewissenhaft mit den Toten umgehen", kündigt Anke Hanakam an.