Wiedersehen nach 32 Jahren

Drei Jahrzehnte haben sie sich nicht mehr gesehen. Nun trafen sich 31 der 51 Ehemaligen der Volksschule Feyen, die von 1946 bis 1954 gemeinsam die Schulbank drückten, wieder - zum zweiten Mal überhaupt.

Das letzte Klassentreffen der heute 69- bis 71-Jährigen war am 13. Oktober 1979 im Gasthaus Südbad. Diesmal dauerte es drei Tage, in der sich die ehemaligen Freunde wieder kennenlernten. Die weiteste Anreise hatte Alfons Simon; von Dresden aus organisierte er das Treffen. "Die Idee entstand im Juli, während eines langen Telefonates zwischen Matthias Adams und mir", sagte Simon. Vor Ort bereiteten Adams und Christel Hontheim-Monz aus Trier das Programm vor. So unternahm die Gruppe eine Toga-Stadtführung mit Besichtigung von Porta-Nigra und Kaiserthermen. Es ging ins Rheinische Landesmuseum und zur Weinprobe in die Keller der Bischöflichen Weingüter. Damit keiner seine Mundart vergisst, brachte Fred Dewald aus seiner Sicht das trierische Dasein näher. (mehi)/TV-Foto: Mechthild Schneiders

Mehr von Volksfreund