1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Wilhelm Ortmann feiert 104. Geburtstag

Wilhelm Ortmann feiert 104. Geburtstag

Mit einer großen Gratulantenschar feierte Wilhelm Ortmann im Seniorenheim "Holunderbusch" seinen 104. Geburtstag. Er ist der älteste Mitbürger in der Verbandsgemeinde Ruwer.

Lorscheid/Waldrach. (dis) "Bleiben Sie schön gesund, damit wir in einem Jahr wiederkommen können", sagte Kreisbeigeordneter Manfred Wischnewski. Er überbrachte Wilhelm Ortmann, der seinen 104. Geburtstag feierte, die Glückwünsche des Kreises sowie die besten Wünsche von Landrat Günther Schartz und Ministerpräsident Kurt Beck.

Bürgermeister Bernhard Busch: "In einem solch hohen Alter ist jeder Tag ein Gewinn."

Zur Feier waren auch der Waldracher Ortsbürgermeister Heinfried Carduck sowie die Beigeordneten des Ortes Reinhard Lichtental und Margret Schmitt angereist. Gesundheit, Glück und Wohlergehen wünschten sie dem ehemaligen Waldracher Bürger.

Der Lorscheider Ortsbürgermeister Karl-Heinz Knobloch - er ist inzwischen 30 Jahre im Amt: "Hier in Lorscheid lebte noch nie jemand mit einem solch hohen Alter." Busch: "Die perfekte Pflege durch die Familie und das Personal im Seniorenheim garantieren die gute Geborgenheit." Neben einigen Nachbarn, Freunden und Mitbewohnern des Seniorenheimes gratulierten natürlich auch Tochter Hannelore Ferber und ihr Gatte Hans sowie die Enkelin Rosemarie Zenner. Für Ortmann, er ist im Gründungsjahr der Eintracht Trier geboren, war Fußball immer das schönste Hobby. In jungen Jahren spielte er selbst in einer Mannschaft und sang als zweiter Tenor in einem Chor. Der in Sterkrade bei Oberhausen geborene Jubilar wohnte viele Jahre lang in Ober-Lahnstein, bevor er 1996 nach Waldrach zog. Bis zum Ruhestand war er als Gärtner tätig.