1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Wintersemester an der Universität Trier: Lehrveranstaltungen starten am 2. November

Bildung : Uni Trier verschiebt Wintersemester-Start

Die Lehrveranstaltungen starten erst am 2. November. Doch die Planungen sind in vollem Gange.

(red) Eine komplette Rückkehr in die Hörsäle und Seminarräume wird es für die Studierenden auch im Wintersemester an der Universität Trier nicht geben. Stattdessen laufen die Planungen für einen Mix aus Präsenz- und digitaler Lehre.

Die Landeshochschulpräsidentenkonferenz und das Wissenschaftsministerium hatten Anfang Juni bekannt gegeben, dass die Universitäten und Hochschulen in Rheinland-Pfalz Start und Ende des kommenden Wintersemesters nach ihren individuellen Anforderungen gestalten können.

Nun hat sich die Universität Trier festgelegt: Der Vorlesungsbeginn wurde aufgrund von späteren Terminen beim Vergabeverfahren von zulassungsbeschränkten Studiengängen um eine Woche auf den
2. November 2020 verschoben. Das Ende bleibt jedoch – wie geplant – der 13. Februar 2021.

Die Planungen für das Wintersemester laufen allerdings schon jetzt auf Hochtouren: Wie können Präsenz- und Digitalveranstaltungen sinnvoll kombiniert werden? Wie können Sicherheits- und Abstandsregelungen gewährleistet werden? Welche zusätzlichen Pausen braucht es für die Reinigung der Räume?

„Besonders berücksichtigen werden wir bei den Planungen die Studierenden, die in ihr erstes Semester an der Universität Trier starten werden. Sie sollen die Möglichkeit haben, im Rahmen der dann geltenden Regelungen, unseren schönen Campus, ihre Mitstudierenden und Lehrenden kennenzulernen“, sagt Universitätspräsident Prof. Dr. Michael Jäckel.

Schon jetzt kann man sich an der Universität Trier für zulassungsfreie Fächer sowie zulassungsbeschränkte Masterstudiengänge bewerben.

Für Bachelorstudiengänge mit Numerus Clausus (NC) ist eine Bewerbung ab dem 1. Juli 2020 möglich.