"Wir können nicht verlieren"

"Wir können nicht verlieren"

TRIER. Italien gewinnt! Daran haben die in Trier lebenden Italiener vor dem WM-Halbfinale ihrer Mannschaft gegen die deutsche Nationalelf heute Abend kaum Zweifel. Einen Plan B gibt's dennoch: Sollten die Deutschen siegen, wird eben deren Sieg gefeiert.

Selten schlagen die beiden Herzen in der Brust der in Trier lebenden Italiener so laut wie in diesen Tagen. Das WM-Halbfinale Italien - Deutschland ist bei den Kraft Geburt fußballgeisterten Südländern Gesprächsthema Nummer eins. Bei fast allen schlägt allerdings eins der beiden Herzen eindeutig kräftiger: das italienische. "Italien wird Weltmeister!", antworteten sämtliche gestern vom TV befragten Italiener - und ließen bisweilen ihrer Verwunderung darüber freien Lauf, wie man eine solche Frage überhaupt stellen kann. "Italien schafft das schon!"

"2:0 für Italien!", tippt Giovanni Collosi von der Pfalzeler Pizzeria "La Terazza" das Ergebnis. Was ihn so optimistisch macht? "Wenn die Italiener wollen, schaffen sie das locker! Sie haben die besseren Spieler." Auch Nico di Marco vom "Fornelli" in der Jakobstraße ist sicher: "Der italienische Fußball steht eine Stufe über dem deutschen. Die Italiener trainieren anders. Und sie fangen schon mit zwei, drei Jahren an - so wächst der Fußball mit dem Mensch." Nun ja, auch die Deutschen hätten wohl gewisse Chancen, räumt Fabio Pagan von der Pizzeria "La Gondola" am Mattheiser Weiher ein. "Sie profitieren davon, dass die Weltmeisterschaft im eigenen Land stattfindet." Technisch gesehen sind aber die Italiener besser, da lässt der "Tifoso", wie die italienischen Fans genannt werden, nicht mit sich reden. Und auch er kommt zu dem für die Anhänger der "Squadra Azzurra" einzig möglichen Schluss: "Italien schafft das schon!" Der Gedanke, dass heute Abend am Ende die Deutschen jubeln könnten, stürzt die "Trierer Italiener" dennoch nicht in Depressionen. Das liegt keineswegs nur daran, dass sie diese Option für unwahrscheinlich halten: Die Herren aus dem sonnenverwöhnten Süden blenden Schattenseiten wann immer möglich aus und machen aus jeder Situation das Beste. "Ich bin auch Deutschland-Fan", sagt Nico di Marco, der seit 33 Jahren in Trier lebt. "Ich kann heute gar nicht verlieren!" Giovanni Collosi gibt sich ebenfalls versöhnlich: "Wer besser spielt, soll das Halbfinale gewinnen." Und Fabio Pagan erklärt: "Ein Fußballspiel zwischen Italien und Deutschland ist immer ein Fest. Wir feiern auch, wenn wir verlieren - und die Deutschen feiern mit uns, wenn sie verlieren! Wir sind schließlich ein Europa!" Nur Samir Il-Chasih vom "Primavera" in der Johannisstraße, der zwar kein gebürtiger Italiener ist, sich aber "hundertprozentig so fühlt", droht für den Fall eines deutschen Sieges scherzhaft mit Konsequenzen: "Dann mache ich alle Pizzen ganz scharf!"

Mehr von Volksfreund