Wissen für Ältere

TRIER. (red) Bis zum 7. Oktober läuft die Einschreibefrist für Senioren, die sich an der Uni Trier als Gasthörer einschreiben möchten.

An der Uni laufen die Telefone heiß, denn vor Beginn des neuen Semesters erkundigen sich viele ältere Menschen nach den Möglichkeiten für ein Seniorenstudium an der Universität Trier. Und viele "alte Hasen", zum Teil bereits seit Jahren und Jahrzehnten in den Lehrveranstaltungen zu Gast, erwarten ungeduldig den neuen Studienführer für Senioren und die Einschreibungsunterlagen für das Wintersemester 2005/2006. Beim Seniorenstudium steht älteren Menschen grundsätzlich das gesamte Spektrum der Universität offen. Gegen eine geringe Gebühr können sie bis zu acht Stunden in der Woche an allen Lehrveranstaltungen teilnehmen, die nicht ausdrücklich zulassungsbeschränkt oder der Erstausbildung von Studierenden vorbehalten sind. Die Zulassung ist weder an eine formale Hochschulzugangsberechtigung (zum Beispiel Abitur) gebunden, noch besteht eine feste Altersgrenze. Im gebührenfreien Studienbegleitseminar präsentieren Wissenschaftler der Uni Trier während der Vorlesungszeit jeden Montag ein interessantes Thema aus Forschung und Lehre. Das Spektrum reicht von der Klapperschlangenevolution bis zu den Gesundheitsreformen der letzten Jahre, von 400 Jahren Don Quijote bis hin zum aktuellen Verhältnis zwischen Islam und Christentum, von der Papyrologie bis zur Internetkommunikation, von der Religionspsychologie über die Kriminologie bis hin zur Psychologie des Ärgers. Das Begleitseminar soll neugierig machen auf weitere Studien. Außerdem bietet es den Seniorenstudenten Gelegenheit, sich auszutauschen. Alle "alten Hasen" bekommen den Studienführer zum Seniorenstudium im Wintersemester 2005/2006 und die Einschreibungsunterlagen zugeschickt. "Alle anderen Interessierten können den Führer bei mir anfordern oder gleich abholen", sagt Michael Hewera, Leiter der Koordinierungsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung, der auch für das Seniorenstudium zuständig ist und persönliche Info-Gespräche anbietet. Infos: Uni Trier, Gebäude V, Raum V31, Telefon 0651/201-3229, Fax -3963, E-Mail seniorenstudium@uni-trier.de.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort