Wohnassistenz gefördert

TRIER. (red) Warmer Geldregen, der bei der Projektarbeit weiterhilft: Die "Aktion Mensch" unterstützt die Arbeit der Ambulanten Wohnassistenz des Lebenshilfe e.V. in Trier mit 45 660 Euro. Das Projekt ist Teil des Modells "Selbstbestimmt leben - Hilfe nach Maß" des Landes Rheinland-Pfalz.

Ziel der ambulanten Wohnassistenz ist es, dass ältere oder behinderte Menschen ambulant betreut in ihrer Wohnung statt in einem Heim leben können. Die Pflege ist dabei individuell auf den jeweiligen Klienten abgestimmt und wird durch ein persönliches Budget finanziert. Insgesamt stellte die Aktion-Mensch-Lotterie im Jahr 2002 mehr als 127 Millionen Euro bereit. DieseSumme kam zustande durch einen Rekord des Lotterie-Spielkapitals, das sich auf mehr als 320 Millionen Euro belief. Ungefähr 150 Projekte der Behindertenhilfe und -selbsthilfe in Deutschland werden so pro Monat durch Lotterie-Erlöse und Spenden gefördert. Informationen zur Aktion Mensch erteilen Christian Schmitz unter Telefon 0228/2092118 oder Heike Zirden, Telefon 0228/2092262.