"Wohnen Sie oder schlafen Sie nur?"

"Wohnen Sie oder schlafen Sie nur?"

TRIER. (red) Wildwüchsige Stadtlandschaften, aussterbende Innenstädte und Shoppingcenter auf der "grünen Wiese". Ein Bild, das aus den USA schon lange bekannt ist. Studierende der Universität Trier machen sich auf die Suche nach Spuren der Suburbanisierung in der Region Trier.

Die Folgen dieser Entwicklung sind wachsende Neubaugebiete in stadtnahen Regionen, Verkehrsstaus auf den Zubringerstraßen und eine veränderte Einzelhandelsstruktur. In Stadtregionen wie Berlin, Hamburg oder München wird das Phänomen der Suburbanisierung seit längerem diskutiert. Doch gibt es "Suburbia" auch in der Region Trier? Und wenn ja - wie äußert sie sich und was kann dagegen unternommen werden? Diesen und anderen Fragestellungen ist eine Gruppe von Geographiestudierenden der Universität Trier nachgegangen. Die zentrale Frage lautete dabei: "Wohnen Sie noch oder schlafen Sie nur?" In zwei Semestern wurde in Zusammenarbeit mit Partnern - den Gemeinden Riveris und Mertesdorf - eine Forschungsarbeit zum Thema "Stadt am Rand". Ergebnisse aus Recherchen von Sekundärliteratur, Befragungen in den Partnergemeinden und ergänzende Informationen von Expertengesprächen beschreiben das Aufgabenspektrum der Projektgruppe. Ziel der Arbeit war es, einen Maßnahmenkatalog für die beiden Praxispartner Riveris und Mertesdorf zu erarbeiten. Zur Präsentation lädt das Forschungsprojekt am 28. April um 19 Uhr in die Aula der Katholischen Hochschulgemeinde, Sichelstraße 36 in Trier ein.