Wohnhaus in Trier-Ehrang steht in Flammen - Keine Verletzten - 85.000 Euro Schaden

Wohnhaus in Trier-Ehrang steht in Flammen - Keine Verletzten - 85.000 Euro Schaden

Ein Küchenbrand in Trier-Ehrang hat am Donnerstagnachmittag einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Das Feuer griff schnell auf den Dachstuhl über. Auch das Nachbarhaus wurde nach bisherigen Angaben durch den Rauch in Mitleidenschaft gezogen. Die Bewoher konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Der Schaden wird laut Polizei auf rund 85.000 Euro geschätzt.

Großeinsatz für die Feuerwehr am Donnerstagnachmittag gegen 15.20 Uhr in der Niederstraße in Trier-Ehrang: Aus dem ersten Obergeschoss eines Wohnhauses haben nach Zeugenaussagen bereits die Flammen aus dem Fenster geschlagen, als die Feuerwehr eintraf.

Die Bewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Im Ersten Obergeschoss hatte aus bislang unbekannter Ursache die Küche Feuer gefangen. Schnell breitete sich der Brand aus. Auch das Nachbargebäude war verraucht.

Unter Atemschutz verschafften sich die Feuerwehrmänner Zugang zur brennenden Wohnung. Nach kurzer Zeit hatten sie den Brand unter Kontrolle.

Während der Löscharbeiten blieb die Niederstraße für mindestens zwei Stunden gesperrt.

Die Trierer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Bei dem Feuer entstand laut Polizei ein Sachschaden von mindestens 85.000 Euro.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Trier Wache eins und zwei, der Löschzug Ehrang, das DRK aus Schweich und Ehrang sowie die Polizeiinspektion Schweich.