1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Workshop präsentiert Konzepte zur Absicherung von Künstlern

Fortbildung : Workshop für Künstler zur Absicherung

(red) Die Workshopreihe „CrossLearning“ startet neu. Das Format für Kultur- und Kreativschaffende wurde 2017 erfolgreich von der Wirtschaftsförderung der Stadt Trier initiiert und wird in Zusammenarbeit mit dem Amt für Kultur fortgesetzt.

Die Reihe leistet Unterstützung für Kultur- und Kreativschaffende – in der Coronakrise, aber auch darüber hinaus. Die städtischen Ämter für Kultur und Wirtschaftsförderung bieten in regelmäßigen Workshops einen zielgerichteten und passgenauen Wissenstransfer zu aktuellen und relevanten Themen aus Finanzen, Recht und Marketing für den Kultur- und Kreativsektor an. Im Fokus steht dabei auch die Vernetzung der kreativen Milieus der Stadt.

Als Auftakt findet der Workshop „Soziale Absicherung für Freischaffende im Kultur- und Kreativbereich“ am Freitag, 26. Februar statt. Die Coronakrise hat die Notwendigkeit offenbart, sich mit Absicherungs- und Vorsorgemodellen zu beschäftigen – gerade als Freiberufler im kreativen Sektor. Das Webinar vermittelt einen unabhängigen und kompakten Überblick und zeigt, wie man mit wenig Geld viel bewirken kann. Dozentin ist Birgit Wichert, die unter anderem an der Berliner Universität der Künste Studierende berät.

Weitere Infos unter www.trier.de/crosslearning. Der zweite Workshop widmet sich der „Orientierung im Kulturförderdschungel“. Am 6. Mai steht eine umfassende Einführung in die Förderlandschaft und Antragsprozesse auf dem Programm.