1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Workshop: Verschwörungserzählungen spielerisch auf die Schliche kommen

Workshop Kirche : Online-Aktionsspiel zu Verschwörungs-erzählungen

Die Mondlandung, das Attentat auf das World Trade Center vom 11. September und die weltweite Corona-Pandemie: Über diese und weitere Ereignisse kursieren Verschwörungserzählungen. Um Jugendliche und junge Erwachsene für das Thema zu sensibilisieren, bietet die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) zusammen mit der Fachstelle Kinder- und Jugendpastoral Bad Kreuznach, dem Dekanat Sankt Goar und dem Adolf-Bender-Zentrum für Demokratie und Menschenrechte in St. Wendel einen zweiteiligen Workshop an.

Am Freitag, 4. Juni, ab 18 Uhr können Jugendliche ab 16 Jahren bei einem erlebnisorientierten Online-Aktions­spiel Verschwörungserzählungen und Fake Facts auf die Spur kommen. Dafür erhalten sie vorab ein Paket per Post mit ihrer Rollenkarte, Spielmaterial und Kleinigkeiten.

Durch den Onlinevortrag im zweiten Teil sollen die praktischen Erfahrungen theoretisch unterfüttert werden. Dieser findet am Donnerstag, 17. Juni, um 18 Uhr statt und beleuchtet, wie Verschwörungserzählungen zum Beispiel von Rechtsextremisten eingesetzt und welche Ziele damit verfolgt werden. Ebenso will Referent Michael Groß vom Adolf-Bender-Zentrum aufzeigen, warum Menschen Verschwörungserzählungen glauben, aus welchen Mythen und Vorurteilen sie sich speisen, wer sie sich ideologisch zunutze macht und welche Rolle soziale Medien dabei spielen.

Die Anmeldung zu einem oder beiden Teilen des Workshops ist bis Montag, 24. Mai, unter www.online.dpsg-trier.de möglich oder per E-Mail an info@dpsg-trier.de und unter Telefon: 0651/9771180.