Workshops gegen Gewalt

TRIER. (api) Happy Slapping ist ein Trend, der viele Jugendliche fasziniert. Dabei ist das Inszenieren und Aufnehmen von Gewalttaten und das Veröffentlichen im Internet kein Kavaliersdelikt. Wie man dagegen arbeiten kann und nicht in die Opferrolle gerät, greift nun Constantin Mock mit seinen Mitarbeitern vom Bündnis gegen Gewalt in zwei Workshops am Samstag, 13. Mai, im Wing-Tsun-Zentrum, Thyrsusstraße, auf.

Anmeldung bis 12. Mai unter Telefon 0651/9991969.