Wünsche erfüllen, Menschen helfen, das Fest retten

Wünsche erfüllen, Menschen helfen, das Fest retten

Die Aktion Wunschbaum läuft auch in diesem Jahr von Freitag, 30. November, bis zum 19. Dezember beim Caritasverband Trier. Hintergrund der Aktion sind die zahlreichen Anfragen von Menschen, die in der Ehe-, Familien- und Lebensberatung der Caritas und in anderen Einrichtungen des Verbandes täglich Hilfe und Unterstützung suchen.

Es sind Familien, die dauerhaft am Existenzminimum leben. An Wunschbäumen im Trierer Dom, in den Pfarrkirchen St. Gangolf, Heiligkreuz, Zewen (St. Martinus) und Bekond (St. Clemens) hängen Sterne, auf denen die Wünsche der Kinder aus diesen Familien und der Erwachsenen anonymisiert benannt sind. Durch Geldspenden, die von den Mitarbeitern der Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle des Caritasverbandes in Sach- und Wertgutscheine umgewandelt werden, können so unbürokratisch Weihnachtswünsche erfüllt werden, die aufgrund des engen finanziellen Budgets sonst nicht möglich wären.
Auch das Modehaus SinnLeffers unterstützt die Aktion. In der Filiale Brotstraße steht ein Wunschtisch. Dort haben die Kunden die Möglichkeit, ein Geschenk ihrer Wahl auszusuchen, direkt zu kaufen und dem Verkaufspersonal zu übergeben. Die Mitarbeiter des Caritasverbandes sorgen dann dafür, dass die Geschenke rechtzeitig zum Fest auf dem Gabentisch liegen.
Wer die Aktion Wunschbaum des Caritasverbandes Trier e. V. unterstützen will, kann dies durch eine Geldspende unter Angabe des Verwendungszweckes "Wunschbaum 2012" bei der Sparkasse Trier, Konto-Nummer 208 850, BLZ 585 501 30 tun. red

Mehr von Volksfreund