Zehn Jahre im Bann der Börse

Zehn Jahre im Bann der Börse

Der Aktienclub Trier feiert sein zehnjähriges Bestehen am Freitag, 22. Oktober. Der TV zeichnet die Entwicklung des Vereins mit aktuell 22 Mitgliedern von der Gründung bis zur Gegenwart nach.

Trier. Marco Feiten aus Trier und Tim Hermesdorf aus Trierweiler-Sirzenich sind Geschäftsführer des Trierer Aktienclubs 2000. Feiten hatte die Idee zur Clubgründung bereits mit 22 Jahren. Damals war er noch Auszubildender bei der Sparkasse Trier und schon sehr am Börsengeschehen interessiert.

Austausch über Märkte und Investments



Während der Aktienclub zu Anfang noch ausschließlich aus Bankern bestand, so sind heute die verschiedensten Berufsfelder vertreten. Auch ist der Club nicht mehr wie zu Beginn ausschließlich auf die Region bezogen. Mittlerweile gibt es auch ein Mitglied mit Wohnsitz in Österreich sowie ein Mitglied aus Nordrhein-Westfalen.

Dass aller Anfang schwer ist, mussten auch die Gründungsmitglieder des Aktienclubs schnell erfahren. Bereits ein Jahr nach der Gründung, im Jahr 2001, verlor der Verein aufgrund des damaligen Kurssturzes an der Börse einen Großteil seiner Mitglieder. Die Konsequenz daraus war, dass die Verantwortlichen von nun an defensiver agierten und Teile des Kapitals in Gold und Silber investierten.

Bis zum Jahr 2010 mussten Mitglieder jeweils ein Stammkapital einlegen und monatliche Beiträge zahlen. Nach dem früher geltenden Steuerrecht konnte der Club das gemeinsame Kapital investieren. Dieses Recht wurde im Jahr 2010 geändert. Inzwischen stellt der Club im Wesentlichen eine Beratungsplattform für die Mitglieder da. Sie können nicht mehr gemeinsam investieren, sich jedoch weiterhin über die Situation an den Märkten austauschen und ihre Investments individuell tätigen.

Zum zehnjährigen Bestehen veranstaltet der Club eine interne Feier mit allen aktiven Mitgliedern und deren Familien am Freitag, 22. Oktober. Marco Feiten will bei dieser Gelegenheit das Geschehene der vergangenen zehn Jahre Revue passieren lassen. Neben Feiten halten auch andere Mitglieder Vorträge.

In diesem Jahr nahm der Club an einem Börsenspiel teil. Der Gewinner wird bei der Jubiläumsfeier bekannt gegeben und geehrt. "Den Club machen gemeinsame Aktionen aus", erklärt Feiten. Das wird auch daran deutlich, dass die Mitglieder jährlich gemeinsam verreisen. "Der Wohlfühlfaktor ist wichtig. Wir sitzen auch schon mal in einer lockeren Runde zusammen und diskutieren über alltägliche Dinge, die nicht zwangsläufig etwas mit dem Aktienmarkt zu tun haben", sagt Feiten.

Neue Mitglieder sind jederzeit willkommen. Voraussetzungen sind lediglich ein Interesse am Aktien- und Investmentmarkt sowie die Bereitschaft, sich in die Gruppe zu integrieren und am Vereinsleben teilzunehmen.

Informationen und Kontakt im Internet unter www.tac2000.de oder bei Geschäftsführer Tim Hermesdorf, Telefon 0651/9947902.