1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Zehn Jungen und drei Mädchen lernen Leben retten

Zehn Jungen und drei Mädchen lernen Leben retten

Zur Gründungsfeier der Nachwuchstruppe hat die freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Langsur eingeladen. Abordnungen von befreundeten Floriansjüngern und viele Besucher sorgten für einen würdigen Rahmen.

Langsur. Die Jugendfeuerwehr Langsur, der auch Mitglieder aus den Ortsteilen Mesenich und Metzdorf angehören, wurde im Herbst 2013 ins Leben gerufen.
Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass der Nachwuchs ein guter Unterbau für die Zukunft der "großen Feuerwehr" ist.
Wehrführer Heinz Permesang zeigte sich bei seiner Begrüßung erfreut, "dass wir zuversichtlich in die Zukunft schauen können, denn unsere Nachwuchsleute sind mit Freude bei der Sache, was wir sehr zu schätzen wissen".
Jugendwart Marc Kesselheim und seine Stellvertreterin Hannelore Konz sind derselben Meinung wie ihr Chef: "Die Truppe besteht aus 13 Aktiven, zehn Knaben und drei Mädels. Alle zwei Wochen treffen wir uns, um die Ausbildung weiter voranzutreiben. Das Team ist dabei stets mit viel Ehrgeiz und Motivation dabei, besonders wenn es sich unter anderem um Übungen an technischen Geräten handelt. Die Zusammenarbeit mit unseren Betreuern Robin Thull, Hans Bast und Karl-Heinz Steil ist ebenfalls hervorragend, so dass wir mit Zuversicht in die Zukunft schauen können."
Bürgermeister Wolfgang Reiland von der Verbandsgemeinde Trier-Land gratulierte auch im Namen der Wehrleitung mit Jürgen Cordie, Andreas Bauer und Ralf Kinzig allen Floriansjüngern, die sich für die Ausbildung der Jugendfeuerwehr einsetzen, "denn eine gute Jugendarbeit garantiert auch in Zukunft für eine starke Einsatzfähigkeit und gute Kameradschaft".
Eine besondere Herausforderung war die Jugendfeuerwehr-Rallye, bei der man testen konnte, welch hervorragende Nachwuchsarbeit auch befreundete Feuerwehren leisten. Auf Platz eins landete die Feuerwehr Newel vor den Teams Welschbillig/Zemmer und Mertert-Grevenmacher, die bei der Siegerehrung mit einem Pokal belohnt wurden. Für Unterhaltung sorgten die "Jungen Töne" vom Musikverein Mesenich und der Musikverein "Lyra" Langsur. pem