Zeit des Aufbruchs

Großer Wechsel in der Führungsetage der Barmherzigen Brüder Trier (BBT): Nach 42 Jahren im Berufsleben verabschiedete sich Ludwig Klarl, seit 2004 im BBT-Vorstand, am Freitag in den vorzeitigen Ruhestand. Sein Nachfolger wird Andreas Latz, der bisher als Kaufmännischer Direktor im Brüderkrankenhaus tätig war.

Trier. (eg) "Zeit zum Aufbruch" überschrieb Bruder Peter Berg, Generaloberer und Vorstandsvorsitzender der Barmherzigen Brüder Trier (BBT), die Feier im Albertus-Magnus-Saal. Zahlreiche Gäste hatten sich eingefunden, um zugleich "Lebewohl" und "Willkommen" zu sagen. Aufbruch und Abschied bedeutete die Feierstunde für Ludwig Klarl, der sich nach 42 Jahren im Berufsleben und zuletzt als Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes in den frühzeitigen Ruhestand verabschiedete.

Aufbruch und Ankunft heißt es dagegen für Andreas Latz, der Klarl in den Vorstand folgt, und Christian Weiskopf, der die Stelle des Kaufmännischen Direktors übernimmt. Klarl, der 21 Jahre als Betriebswirt und Major der Luftwaffe tätig war, wechselte 1994 in den sozial-karitativen Dienst und kam nach Stationen in Neuwied, Hagen, Ehrang und Hermeskeil 2001 ans Brüderkrankenhaus. Dort arbeitete er als Kaufmännischer Direktor und wechselte 2004 in den Geschäftsführenden Vorstand, wo er den Bereich Leistungsplanung, Finanzen und Logistik verantwortete. "Ludwig Klarl hat aktiv zur Konsolidierung und strategischen Neuausrichtung des Hauses beigetragen", lobte Berg die Leistungen des 61-Jährigen und unterstrich dessen unermüdlichen Einsatz.

"Auf mich warten andere Aufgaben", freute sich Klarl, jetzt mehr Zeit für seine Familie zu haben. Für Andreas Latz, der vor vier Jahren die Funktion des Kaufmännischen Direktors übernommen hatte, fand der Pensionär anerkennenden Worte: "Er ist solide, bodenständig und aus Überzeugung katholisch. Das goldene Zeitalter der BBT ist mit ihm vorprogrammiert."

Der 39-Jährige hat in Trier studiert und folgte Klarl zunächst nach Neuwied. Als Kaufmännischer Direktor trug er die Verantwortung für Kliniken in Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen, bevor er 2004 zur BBT-Gruppe wechselte. Latz' Nachfolge als Kaufmännischer Direktor trat am 1. Juni Christian Weiskopf an. Der Betriebswirt aus Traben-Trarbach begann seine Ausbildung im St. Elisabeth-Krankenhaus in Wittlich und arbeitete nach Stationen in Bernkastel-Kues und Trier in verschiedenen Häusern in der Schweiz. Von der Caritas Trägergesellschaft Trier wechselte der 37-Jährige dann zur BBT-Gruppe.