Zeitreise in die 70er: Trierer Band Fisher Lane im Exhaus

Zeitreise in die 70er: Trierer Band Fisher Lane im Exhaus

Rückkehr nach fast einem Vierteljahrhundert: Die Trierer Band Fisher Lane (früher: Pierrot) gastiert am 25. Januar mit einem zweieinhalbstündigen Peter-Gabriel- und Genesis-Tribute im Trierer Exhaus.

Trier. Zurück zu den Wurzeln: Die Musik von Genesis - vor allem der Frühphase - und Peter Gabriel beschäftigt und begleitet die Bandmitglieder von Fisher Lane ihr komplettes musikalisches Leben. Das erste Kapitel der Bandhistorie begann 1985, als Bert Wiegand (Gesang), Marco Schilz (Schlagzeug), Frank Bokemüller (Gitarre und Bass) und Erik Esperstedt (Keyboards) in Sachen Progressive Rock der 70er und 80er Jahre unterwegs waren.
Die Band trug damals noch den zeitgeistigen Namen "Pierrot". Sie löste sich Ende der 80er Jahre berufsbedingt auf. Den Kontakt untereinander verloren die Musiker aber nie, und so wurde die Idee für eine Reunion geboren. Mit neuem Gitarristen (Christian Baumeister) und ansonsten unveränderter Besetzung war schnell klar, worum es im zweiten Kapitel der Bandgeschichte gehen musste: zurück zur eigenen musikalischen "Genesis".
Die Band verspricht am 25. Januar im Trierer Exhaus ein zweieinhalbstündiges Bühnenprogramm mit facettenreichen und virtuosen Arrangements der Musik von Genesis und Peter Gabriel der frühen Jahre. Nah am Original interpretiert die Band Songs dieser Künstler. Im Rahmen dieser Tribute-Show lädt die Band nun im Exil zu einer musikalischen Zeitreise ein. red

Mehr von Volksfreund