Zeitung macht Mode

Jede Menge Zeitungspapier, Kreppband und viele gute Ideen. Mehr benötigt man nicht, um Mode zu kreieren. Das zeigten Schülerinnen auf dem Schulfest des Humboldt-Gymnasiums Trier.

Trier. Kleider der ungewöhnlichen Art haben Schülerinnen des Humboldt-Gymnasiums Trier (HGT) und eine Schülerin des Angela-Merici-Gymnasiums präsentiert. Auf dem Sommerfest des HGT zeigten die Fünft- bis Siebtklässler, was sie zuvor gefertigt hatten. Das Besondere daran: Alle Kreationen sind aus Zeitungspapier hergestellt und auf verschiedenste Art und Weise verdreht, verknotet, gefaltet, gedoppelt und mit Kreppband verbunden.

"Ich wollte mit den Kids ein Material verwenden, was sich schnell, hübsch und mit wenig Aufwand verarbeiten lässt", erklärt Anne Willems, Diplom-Modedesignerin und Initiatorin des Projekts, ihre außergewöhnliche Idee. Zuhause hatte sie ihren Einfall gemeinsam mit ihrer Tochter getestet und anschließend für geeignet befunden.

Unterstützt wurde Willems von einer Freundin sowie einigen Elftklässlerinnen und einer Achtklässlerin. Nach drei Stunden harter und kreativer Bastelarbeit durften die 18 Nachwuchsdesigner ihre Mode auf der Festbühne dem Publikum vorführen.

"Es kam sehr gut an", bemerkt Willems und schließt angesichts dieses postiven Feedbacks nicht aus, die Aktion zu wiederholen.